Nach zwölf Runden im Ziel

You are currently viewing Nach zwölf Runden im Ziel

Tageszeitung „Der Patriot“ vom 28. Juni 2024 / Sarah Bsdurek

„Ikigai – ein Gefühl, für das es sich lohnt, morgens aufzustehen: Schule“, begann Schulleiter Heinfried Lichte schmunzelnd seine Grußworte an die Abiturienten und hoffte, dass Schule in den letzten zwölf Jahren genau das für sie war. Er wünschte ihnen, dass der Prozess des Schaffens und der Anstrengung für sie zur Glücksquelle werde, sodass Lob und Anerkennung keine wichtige Rolle mehr spielen. „Bleiben Sie neugierig und gestalten Sie Ihren weiteren Weg mit Profession, aber vor allem mit Passion“, gab er seinen ehemaligen Schülerinnen und Schülern mit.

Bürgermeister Peter Weiken verglich die bisherige Schullaufbahn mit einem Langstreckenlauf, bei dem es gilt, durchzuhalten. „Ziele sind erreichbar und Träume werden wahr, wenn wir durchhalten“, sagte er. Und um durchhalten zu können, brauche es Resilienz (Anpassungsfähigkeit). Das Ende der Schulzeit wandle sich nun zu einem Anfang. „Die Welt steht euch offen, spannende Aufgaben warten auf euch“, sagte Weiken und betonte, dass es für die berufliche Zukunft Anpassungsfähigkeit brauche. „Aber denkt immer daran: Ihr habt durchgehalten“, bestärkte er die jungen Menschen.

Auch die beiden Stufenlehrer Monika Pickmeier und Andreas Gerhardt konnten in ihren Schülerinnen und Schülern nicht die Eigenschaften – verweichlicht, keine Ausdauer, keine Disziplin – sehen, mit der die Generation Z teilweise beschrieben wird. „Das sind harte Worte. Viele von Ihnen waren in der Schülervertretung, als Schulsanitäter, in Orchester, Chor oder Theater engagiert“, schaute Gerhardt auf den Einsatz der Abiturienten zurück.

Steckt in dem Motto „Mabio Kart – 12 Runden bis zum Ziel“ etwa Egoismus, fragte Pickmeier. Schließlich fahre in dem Spiel jeder für sich und werfe den Gegnern sogar Bananenschalen in den Weg. „Nein“, lautete ihre deutliche Antwort: „Ihr seid in den letzten Jahre zu einer guten Gemeinschaft zusammengewachsen. Gebt weiterhin Gas, fliegt aber nicht aus der Kurve, fahrt rechts ran und macht Pausen, wenn es nötig ist und werft euren Mitmenschen keine Bananenschalen vor die Füße.“

Als „junge, engagierte, kluge Köpfe, die bereit sind, die Welt zu verändern und Verantwortung zu übernehmen“, bezeichnete auch Elternvertreterin Anne Heidel die frischen Absolventen. Und genau solche Menschen brauche die Welt. „Bisher seid ihr Runden gefahren, jetzt steht ihr an einer Kreuzung. Die Welt liegt euch zu Füßen“, sagte sie und wünschte den Willen, die anstehenden Herausforderungen anzunehmen und zu überwinden. „Wir Eltern möchten heute diesen besonderen Moment mit euch feiern. Ihr habt Großartiges geleistet“, gratulierte Heidel.

Für besondere Leistungen würdigte Schulleiter Heinfried Lichte Ronny Raphael Neufeld, der sein Abitur mit einem Durchschnitt von 1,0 und herausragenden Leistungen im Fach Mathematik absolvierte. Auch Rosa Allhoff (1,2), Finnja Schriek (1,3) und Lukas Mehn (1,5) bekamen ein Präsent für ihre besonderen Leistungen. Für herausragende Leistungen im Fach Chemie ehrte Lichte Carl Friedrich Clasen und Eva Fenske sowie Joona Stoov für herausragende Leistungen im Fach Geschichte.

Stellvertretend für die Abiturientia 2024 drückten Paula Kruse und Jan Grotenhöfer ihren Lehrern „große Anerkennung und Respekt“ für ihren Job aus. „Ohne die Unterstützung der Lehrer wären wir nicht die, die wir heute sind“, waren sie sich einig. Der größte Dank und eine herzliche Einladung zum Abiball ging aber an die Freunde und vor allem die Familien. „Ihr habt uns am meisten geprägt.“


Abiturienten 2024: David Adamik, Leandra Alfter, Isa Aliyev, Rosa Allhoff, Simon Authmann, Max Becker, Annika Becker, Charlotte Brusis, Josefine Bücker, Carl Friedrich Clasen, Pia Marie Deimel, Pelin Nur Dikme, Jannis Engel, Sarah Farke, Eva Fenske, Cedric Francis, Hermann Freiherr von Fürstenberg, Finja Fromme, Gerrit Gerwin, Mick Göckede, Hannah Gockel, Anton Gockel, Lukas Grabwoski, Jan Grotenhöfer, Rafet Anil Günes, Lucas Happe-Catteau, Josef Heidel, Christof Helle, Jan Hendriks, Aaron Herting, Fabian Hinz, Josefine Hötte, Mareen Hötte-Flormann, Maximilian Klassen, Paula Kruse, Lucy Kruse, Viktoria Jil Leitner, Angelina Licht, Tobias Luig, Lukas Mehn, Jamie Meyer, Felica Mollerus, Hannah Müller, Ronny Raphael Neufeld, Semjon Ogrodowski, Nathanael Peters, Xenja Pieper, Michelle Reisich, Erik Rüther, Felicia Schelenberg, John Schiffner, Alexander Schill, Tizian Schlieper, Lilly Schmidt, Nina Schmidt, Julian Schorlau, Finnja Schriek, Eik Schröder, Sena Sebat, Timothy Senger, Madita Sorak, Lennard Sossna, Miro Stelter, Joona Stoof, Benno Stork, Amelie Teipel, Johanna Trost, Maya Volmer, Anna Lea Walgenbach, Maja Weiken und Jonas Wiegelmann-Marx