FSG von A bis Z

AGs

Das FSG bietet in jedem Schuljahr – auch in Kooperation mit außerschulischen Partnern - zahlreiche Arbeitsgemeinschaften an, die eine Möglichkeit bieten, eigene Interessen über den reinen Unterricht hinaus zu pflegen. Eine aktuelle Übersicht ist hier zu finden: Arbeitsgemeinschaften und Fördermaßnahmen am FSG

 

Anmeldung

Anmeldungen für das jeweils im August beginnende Schuljahr können im Frühjahr vorgenommen werden. Der offizielle Anmeldezeitraum wird rechtzeitig auf der Schulhomepage und in der Presse angekündigt. Für die Anmeldung im Sekretariat wird benötigt: Anmeldeschein, letztes Grundschulzeugnis, Familienstammbuch oder Geburtsurkunde.

Anmeldungen werden für die neuen fünften Klassen sowie für die Einführungsphase der Oberstufe angenommen.

 

Beratung

Während die Fachlehrer eher in inhaltlichen Fragen unterschiedlicher Unterrichtsfächer beraten können, gibt es daneben eine ausgebildete Beratungslehrkraft an unserer Schule: Alle Schüler können sich vertraulich an Frau Panse wenden und auch persönliche Probleme in einem für Beratungszwecke eingerichteten gesonderten Raum besprechen.

In der Oberstufe sind die Jahrgangsstufenleiter erste Ansprechpartner – insbesondere in Fragen der Schullaufbahnplanung.

 

Berufsorientierungspraktikum

In der zehnten Klasse („EF“) absolviert jeder Schüler ein dreiwöchiges Berufspraktikum. Die Schule bereitet auf die Anforderungen vor und sorgt für eine Betreuung während des Praktikums. Im Regelfall besuchen die Betreuungslehrer die Praktikanten im Betrieb. Gern gesehen sind auch weiter entfernte Praktikumsziele in Deutschland oder im Ausland.

 

Beurlaubung

Ist eine Fehlzeit eines Schülers im Vorfeld bereits absehbar, wird eine Beurlaubung beantragt. Eintägige Beurlaubungen (Familienanlässe, Bewerbungsgespräche etc.) werden vom Klassenlehrer (in der Oberstufe vom Jahrgangsstufenleiter) vorgenommen. Im Fall einer mehrtägigen Beurlaubung ist die Beurlaubung vom Schulleiter vorzunehmen.

 

Bücherei

In der Bücherei und Mediathek „Eselsohr“ können von Montag bis Freitag in den ersten Pausen Bücher und Hörbücher ausgeliehen werden. In den Mittagspausen kann auch in der Bücherei gelesen werden. Sitzgelegenheiten sind vorhanden. Auch zwei Computer mit Internetzugang für unterrichtliche Zwecke stehen bereit.

 

Bundesjugendspiele

Einmal jährlich richtet die Fachschaft Sport vor den Sommerferien die Bundesjugendspiele aus.

 

Busverbindungen

Die Schule steht in ständigem Kontakt mit den regionalen Busbetreibern und koordiniert die Schülerbeförderung so, dass alle Kinder in die Schule bzw. nach Hause befördert werden. Die verschiedenen Abfahrtzeiten der Busse können der Homepage entnommen werden: http://www.fsg-ruethen.de/fsg/index.php/plaene-und-termine/busverbindungen

 

Elternsprechtage

In der Mitte beider Schulhalbjahre finden an einem Montag- und einem Mittwochnachmittag Elternsprechtage statt. Viele Lehrer bieten hierfür ein Terminsystem an, die Schüler lassen sich hierbei Sprechzeitentermine auf ein Formular eintragen. Lehrer, die nicht am Terminsystem teilnehmen, können ohne Anmeldung aufgesucht werden.

 

Fahrtentag („Wandertag“)

Kurz vor den Sommerferien führt die Schule einen „Fahrtentag“ durch. Die Bündelung aller Fahrten an einem Tag minimiert den Unterrichtsausfall an anderen Schultagen.

 

Fremdsprachen

In der Klasse 5 starten alle Schüler mit der ersten Fremdsprache Englisch. Vor dem Beginn des sechsten Schuljahres besteht die Möglichkeit, zwischen Latein und Französisch zu wählen. Mit Beginn der Klasse 8 kann noch einmal Französisch als Fach angewählt werden. In der Oberstufe setzt auf Wunsch Spanisch als Fremdsprache ein.

 

Fremdsprachenzertifikate

Die an den meisten Unis anerkannten Zertifikate „Cambridge“ und „DELF“ können bei uns erworben werden. Auf die umfangreichen Prüfungen bereiten Fachlehrer die Absolventen regelmäßig vor.

 

Handys

Zum Wohle der Gesamtatmosphäre an der Schule ist die Nutzung von Handys allen Schülern der Sekundarstufe 1 grundsätzlich untersagt. Schüler der Oberstufe dürfen ihre Handys in der unterrichtsfreien Zeit an für jüngere Schüler nicht einsehbaren Orten in angemessener Lautstärke verwenden.

 

Hausaufgabenbetreuung

Am Montag, Mittwoch und Donnerstag besteht die Möglichkeit, dass Schüler der Klassen 5 und 6 an der Hausaufgabenbetreuung teilnehmen. Diese dauert von 13.50 Uhr bis 15.00 Uhr. Anmeldungen werden am Schuljahresanfang vorgenommen. Es kann auch eine Anmeldung für einzelne Tage erfolgen.

 

Hausmeister

An unserer Schule kümmern sich die beiden Hausmeister Volker Bücker und Wolfgang Stumpf darum, dass der Schulbetrieb reibungslos abläuft.

 

Informationstechnologische Grundbildung („ITG“)

In den Klassen 5 und 7 werden die Schüler in die Grundlagen der Computernutzung eingeführt. Auch die Bedienung von Standardprogrammen wie „word“ und „excel“ sowie die sichere Nutzung des Internets wird vorgestellt. Im Zentrum steht dabei die Nutzbarkeit für unterrichtliche Zwecke.

 

Karneval

In der "jecken Jahreszeit" ist in den letzten Jahren unsere Schülervertretung besonders aktiv geworden. Für die Unterstufenklassen der Jahrgänge 5 und 6 organisiert sie eine eigene Karnevalsparty, zu der neben allen Schülern natürlich auch die Lehrer entsprechend maskiert kommen - und oftmals nicht erkannt werden.

 

Kennenlerntage

Um den Schülerinnen und Schülern der fünften Klassen die Möglichkeit zu bieten, sich losgelöst von der eigentlichen Unterrichtssituation besser kennen zu lernen, verbringen sie wenige Wochen nach ihrer Einschulung in Begleitung des Klassenlehrerteams zwei Tage in einer nahegelegenen Jugendherberge. Durch ein erlebnispädagogisches Programm zur Teambildung und die gemeinsame Gestaltung des bunten Abends, an dem sich die Schüler/innen mit ihren jeweiligen individuellen Fähigkeiten und Interessen einbringen können, wird die Bildung und Stärkung der Klassengemeinschaft angeregt.

 

Klassenfahrten

Unsere Schule organisiert regelmäßig Fahrten zu außerschulischen Lernorten. Wir stärken damit die Klassen- und Schulgemeinschaft und möchten den Horizont von Unterricht über die Grenzen des Klassenzimmers hinaus erweitern. In der fünften Klasse fahren alle Schüler im Herbst in die Jugendherberge Brilon zu den Kennenlerntagen. Am Ende der sechsten Klasse starten alle "6er" auf einmal zu unserer legendären Borkum-Fahrt. Die nächste größere Fahrt findet am Ende der Klasse 9 statt: Hier kann zwischen einer Skiexkursion nach Österreich oder einer Stadterkundung Berlins gewählt werden. Im Rahmen der "Woche der Orientierung" ist in der elften Klasse die Benediktinerabtei in Meschede das Ziel. Krönender Abschluss ist zu Beginn des letzten Schuljahres, der Klasse 12, die Studienfahrt. Hier wählen die Schüler jedes Jahr zwischen neuen, attraktiven Angeboten. Besonders beliebt war in den letzten Jahren das Segeln auf dem Ijsselmeer.

 

Krankmeldung

Schülerinnen und Schüler, die wegen einer Erkrankung nicht am Unterricht teilnehmen können, werden am Morgen idealerweise zwischen 7.30 Uhr und 7.45 Uhr telefonisch unter 02952 1583 abgemeldet.

 

Lernstandserhebung

Zu Beginn des zweiten Halbjahres werden in allen achten Klassen in NRW „Lernstandserhebungen“ in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik durchgeführt. Die Aufgaben werden landeseinheitlich gestellt und gehen nicht in die Gesamtzensur des Schulhalbjahres ein.

 

Lo-net2

Mit Hilfe der Lern- und Organisationsplattform „lo-net2“ können einerseits Unterrichtsinhalte verschiedenen Klassen und Lerngruppen zugänglich gemacht werden. Andererseits besteht die Möglichkeit, Unterrichtsmaterial zu speichern oder sich mit anderen Mitgliedern der Schule auszutauschen. In der Oberstufe wird zudem ein Großteil der Kurs- und Fachwahlen über „lo-net“ organisiert.

 

Mensa

Alle Schüler des FSG haben die Möglichkeit, in der Mensa an bis zu drei Tagen pro Woche zu Mittag zu essen. Genauere Informationen finden Sie hier: Mensa

 

Mittelstufe

Die Arbeit der Mittelstufe (Klassen 7 bis 9) koordiniert Christian Neuhaus. Für Fragen steht er unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zur Verfügung.

 

Neigungsband

Das Neigungsband umfasst eine in der Stundentafel verankerte Stunde, die der individuellen Förderung dient. Dabei werden Kurse angeboten, die besonderen Interessen der Schülerinnen und Schüler entgegenkommen (z.B. Kunst- oder naturwissenschaftliche Projekte, Chor etc.), aber auch Kurse, die dabei helfen können, ein Fach, dem sich der Schüler im regulären Unterricht weniger gerne stellt, einmal spielerisch zu erfahren und so ggf. ungeahnte Interessen und Potenziale zu entdecken (z.B. Mathe-Knobelkurs).

 

Oberstufe

Die Arbeit der gymnasialen Oberstufe  (Klassen 10, 11 und 12 = EF, Q1 und Q2) koordiniert Felix Pradel. Für Fragen steht er unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zur Verfügung.

 

Ordnungsdienst

Im wöchentlichen Wechsel übernimmt eine Klasse in beiden großen Pausen den Ordnungsdienst. Mit entsprechenden Eimern und Greifern wird auf dem Boden liegender Unrat beseitigt.

 

Pausen

Am Vormittag finden zwei große Pausen von 10.12 Uhr bis 10.35 Uhr sowie von 11.40 Uhr bis 11.55 Uhr statt. Die Mittagspause dauert von 13.02 Uhr bis 13.50 Uhr.

 

Schulbücher

Den Schulbuchbestand am FSG betreut Herr Rikus. Er stellt außerdem jährlich in der Schulkonferenz vor, welche Bücher den Schülern gestellt werden und welche von den Eltern und Erziehungsberechtigten in Eigenleistung anzuschaffen sind.

 

"Schüler helfen Schülern"

Wenn es in einem Unterrichtsfach einfach nicht so richtig vorangehen will, bieten wir die Teilnahme an unserem Programm "Schüler helfen Schülern" an. Ältere Mittel- oder Oberstufenschüler melden ihr Interesse daran an, Schüler mit Problemfächern in zielgenauer Nachhilfe zu unterstützen. Hiermit soll auch vermieden werden, kommerzielle externe Nachhilfeangebote wahrzunehmen. Der Nachhilfeunterricht kann in der Schule oder nach Absprache zu Hause stattfinden.

 

Schülervertretung ("SV")

Eine wichtige Säule unseres Schullebens ist die Schülervertretung. Jede Klasse wählt zwei Klassensprecher. Diese vertreten die Interessen der jeweiligen Klasse. Außerdem treffen sich regelmäßig die Klassensprecher in der Versammlung der Schülervertretung. Geleitet wird diese Versammlung traditionell von älteren Schülern der Oberstufe, die gewählt werden. Sie gestalten während des ganzen Jahres das Schulleben mit. So versorgen sie Besucher und Lehrer der Schule am Elternsprechtag mit Imbissen, organisieren das Sommerfest sowie Projekttage und geben regelmäßig Impulse und neue Ideen für Veränderungen und Verbesserungen unserer Schule.

 

Schulkiosk

Im Kellerbereich des Neubaus befindet sich unsere Cafeteria. Hier können in den beiden großen Pausen belegte Brötchen und Getränke gekauft werden.

 

Schulleitung

Seit August 2013 leitet Heinfried Lichte das FSG, sein Stellvertreter ist Dr. Ottmar Goy. Sie sind telefonisch über das Sekretariat oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichbar.

 

Schulplaner

Den Schulplaner erhält jeder Schüler der Unter- und Mittelstufe. Übersichten und Raster zur Eintragung von Terminen, Stundenplänen und Hausaufgaben sowie die Möglichkeit zur eigenständigen Kontrolle der Vollständigkeit der Materialien dienen der Unterstützung bei der Selbstorganisation.
Neben der Schulordnung und Raum für private Notizen und Adressen enthält er außerdem eine Kommentarspalte zur erleichterten Kommunikation zwischen Eltern und Lehrern.
Für das Titelblatt des Schulplaners wird jährlich ein Bild aus dem Kunstunterricht am FSG gewählt.

 

Schulsanitätsdienst

Die Schramme vom Fußballspielen oder der umgeknickte Finger beim Sportunterricht - für derartige kleinere Verletzungen steht unser Schulsanitätsdienst bereit. Ausgebildete Schüler haben diesen Dienst dauerhaft organisiert und sind jederzeit erreichbar. Wenn es besonders eilig ist, benachrichtigt das Sekretariat die Schulsanitäter innerhalb von Minuten über das Handy des Sanitätsdienstes.

 

Sekretariat

Das Sekretariat ist von 7.45 Uhr bis 16.00 Uhr besetzt. Frau Ruthemann und Frau Schütte sind telefonisch unter     02952 1583 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichbar.

 

Sommerfest

In der letzten Schulwoche vor den Sommerferien organisiert unsere Schülervertretung traditionell das jährliche Sommerfest. Es dient als Ausklang des laufenden Schuljahres, die gesamte Schulgemeinschaft aus Schülern, Eltern und Lehrern ist eingeladen. Jedes Jahr finden auch Ehemalige unserer Schule den Weg zum Sommerfest.

 

Sprechstunden

Die Sprechstunden der Kollegen am FSG können Sie telefonisch im Sekretariat erfragen. Hier können dann auch Termine vereinbart werden.

 

Tag der offenen Tür

Jedes Jahr laden wir Ende November die Grundschüler aus Anröchte, Rüthen und Warstein zu unserem Tag der offenen Tür ein. Hierbei zeigen wir Eltern und Schülern unsere Schule und informieren über das Schulleben und unsere pädagogischen Angebote. Außerdem können die Schüler in Unterrichtsstunden der Naturwissenschaften selbst aktiv werden.

 

Unterstufe

Die Arbeit der Erprobungsstufe (5 und 6) koordiniert Gaby Schröder. Für Fragen steht sie unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zur Verfügung.

 

Weihnachtsbasar

Alle zwei Jahre organisiert die Schülervertretung des FSG einen Weihnachtsbasar an einem Montagnachmittag. Neben verschiedenen Handwerks- und Bastelangeboten gibt es außerdem zahlreiche kulinarische Angebote.

 

Zentralabitur

Seit 2007 werden die schriftlichen Abiturprüfungen landeseinheitlich gestellt. Das bedeutet, alle Schüler eines Kurses und Faches (z. B. alle Grundkursler im Fach Englisch, die das Fach als Abiturfach gewählt haben) schreiben zeitgleich ihre Abiturklausur. Die Bewertungskriterien werden ebenfalls zentral durch das Schulministerium vorgegeben. Die mündlichen Abiturprüfungen sind davon nicht betroffen.

 

Zentrale Klausuren EF

In den Fächern Deutsch und Mathematik wird die letzte Klausur eines Schuljahres landeseinheitlich gestellt. Hier soll geprüft werden, inwiefern die Schüler vor dem Übergang in die Qualifikationsphase die notwendigen fachlichen und methodischen Kenntnisse erworben haben.

Homepage-Archiv

Das Friedrich-Spee-Gymnasium ist seit 1997 im Internet präsent. Hier finden Sie die früheren Versionen unserer Homepage. Sie erhalten einen Eindruck davon, wie Internetseiten in der Vergangenheit gestaltet wurden, als die Übertragungsgeschwindigkeiten im Netz noch nicht so komfortabel waren wie heute. Die Ehemaligen werden sich erinnern...

Archiv

Im Archiv finden Sie alle Beiträge, die mit dem aktuellen Redaktionssystem erstellt wurden. Es reicht bis ins Jahr 2008 zurück. Viel Spaß beim Durchstöbern und Erinnern...