Beitragsseiten

Das Turnier 2019

Die 37. Auflage des traditionellen Nikolaus-Volleyballturniers des Friedrich-Spee-Gymnasiums war zugleich der Abschied von StD a. D. Felix Pradel, der das Turnier in dieser Form zusammen mit Werner Winkler und dem VVGR 1983 ins Leben gerufen hatte. Die Volleyballgeschichte am Rüthener Gymnasium begann allerdings schon in der 70igern, als eine Schülermannschaft als VVGR am regulären Spielbetrieb in der Bezirksklasse teilnahm.

2019 begruessung der teilnehmer 800

Pradel begrüßte zum letzten Mal die 16 Mannschaften mit ca. 100 Teilnehmern in der Dreifachhalle. Die jüngsten Spieler waren 14, der älteste 65 Jahre alt. In den Teams spielen Herren und Damen zusammen, manchmal sogar mit weniger als sechs Spielern.

2019 immer stark vertreten die  damen aus oestereiden 800

Zu Beginn bedankten sich Andreas Gerhard im Namen des Gymnasiums und Markus Kuilder im Namen aller Teilnehmer bei Pradel für die jahrelange Organisation und Leitung des Turniers. Ebenfalls bedacht wurden Eleonore Scholz und Herbert Schroeder, die seit 2002 die Cafeteria vorbereiten und betreuen, damit sich die Spieler zwischen den Spielen stärken können.

2019 spielszene1 800

Die Spiele in den vier Vorrunden in der Dreifachhalle und der neuen Halle des Gymnasiums waren relativ schnell beendet, da die Leistungsunterschiede sehr groß waren. Spannender wurde es in der Zwischenrunde und den vier Endrunden, wo die Begegnungen immer ausgeglichener und spannender verliefen.

2019 lehrermannschaft 800

Die größte Überraschung war sicherlich der Sieg der stark verjüngten Lehrermannschaft über die 14maligen Turniersieger „Schmetterlinge“. Da die erste Mannschaft des SuS Oestereiden am Sonntag spielfrei hatte, trat sie ebenfalls als „Pritsch Perfect“ in Rüthen an und zog, nachdem alle Spiele der Vor- und Zwischenrunde souverän gewonnen wurden, in die Endrunde der besten vier ein.

2019 sus youngstars nehem mit zwei teams teil 800

Erst im Finale mussten sich die Damen aus Oestereiden „Ninive“ in zwei Sätzen geschlagen geben. Ninive gewinnt das Turnier damit zum 8. Mal.

2019 spielszene2 800

Pradel hatte seinen letzten Einsatz als aktiver Spieler der Lehrermannschaft im kleinen Finale, in dem „Möhnemix“ in drei Sätzen besiegt werden konnte.

Ergebnisse 2019

  1. Ninive, (22 Teilnahmen, 8. Turniersieg)
  2. Pritsch Perfect (SuS), (bestes Damenteam in der Geschichte des Turniers, 29 Teilnahmen von Damenteams des SuS Oestereiden))
  3. Lehrer (37 mal teilgenommen)
  4. Möhnemix (6 Teilnahmen)
  5. Schmetterlinge (beste Mannschaft des Turniers, 29 Teilnahmen, 14 Turniersiege)
  6. SuS Youngstars, (reines Damenteam)
  7. VVGRaD (Volleyball-Verein Gymnasium Rüthen außer Dienst, Mitbegründer des Turniers in den frühen 80igern)
  8. Golden Girls (SuS), (reines Damenteam, größtenteils ehemalige Spielerinnen der ersten Mannschaft des SuS)
  9. SuS Youngstars II, (reines Damenteam)
  10. Hängt's Netz tiefer (aktuelle Schülermannschaft)
  11. Volleybärenbande, Damen (aktuelle Schülermannschaft)
  12. Arminia Bier fehlt (aktuelle Schülermannschaft)
  13. Spiderschweine (aktuelle Schülermannschaft)
  14. Fireballs, Damen (TSV, reines Damenteam)
  15. Blockwürstchen aktuelle Schülermannschaft)

Bilder 2019