Virtuelle Kunstausstellung 2021

You are currently viewing Virtuelle Kunstausstellung 2021

Einblicke – Ausblicke

… unter diesem Motto wurden in diesem Schuljahr Arbeiten aus dem Kunstunterricht aller Jahrgangsstufen zusammengestellt. Leider konnten nun schon zum zweiten Mal die Werke nur digital und nicht in der Rüthener Sparkasse präsentiert werden.

Die nun hier gezeigten Arbeiten geben einerseits Einblicke in einen Kunstunterricht unter besonderen Bedingungen. Die Begleitung der Schülerinnen und Schüler vor Ort war im vergangenen Schuljahr nur selten möglich und manche Themen waren digital, z.B. aus Sicherheitsgründen, überhaupt nicht durchführbar. Andererseits bieten die Arbeiten Ausblicke in eine Welt, die jenseits der Realität und der Gegenwart liegt, so auch in eine Corona-freie Zukunft.

Trotz dieser schwierigen Bedingungen zeigen die Werke auch in diesem Jahr eine große Kreativität, Fantasie und fachliche Kompetenz unserer Schülerinnen und Schüler.

Jahrgangsstufe 6

Der Ansturm auf die Friseure nach dem ersten Lockdown inspirierte die Jahrgangsstufe 6 dazu, frisch frisierte Köpfe mit neuen, teils extravaganten, Frisuren differenziert und filigran zu zeichnen.

Not macht erfinderisch und so schneiderten diese Schülerinnen und Schüler in Collage-Technik aus den unterschiedlichsten Motiven neue richtungsweisende Kleiderkollektionen.

Als kühne Konstrukteure zeigten sie sich ebenfalls bei der Planung fantasievoller und teils futuristischer Wohntürme. Die einzelnen Baumaterialien sind durch die typischen Strukturen gut erkennbar.

Einen Einblick in die einzigartige Pflanzenwelt des bis jetzt noch unentdeckten Planeten Plantium machte eine neue Weltraummission möglich. Die farbig gestalteten Zeichnungen mit noch nie gesehenen exotischen Pflanzen spiegeln diese fantastische Welt wieder.

Jahrgangsstufe 7

Wie zeigen sich die Fußgängerzonen nach langer Ruhephase in der Lockdown-Phase aus der Sicht eines kleinen Kindes. Der Blickwinkel fällt auf die unterschiedlichen Schuhe und Beine, auf den Untergrund und all das, was die Menschen verloren oder auch extra fallengelassen haben. Diese Perspektive gestalteten Schülerinnen und Schüler der Klasse 7 mit vielen differenzierten Einzelheiten.

In Anlehnung an die Figurenwelt K. Harings zeigte diese Jahrgangsstufe interessante Einblicke in den Schulalltag, auch während während der Corona-Zeit.

Die 7d zeichnete Daumenkinos zum Thema Metamorphosen. Zwei Beispiele:

Jahrgangstufe 8

Schnelligkeit, Einfallsreichtum und ein Materialpool waren notwendig, um in einer online-Stunde der 8a diese Tellerköpfe zu kreieren. Gegenstände aus Küche und Schreibtisch finden sich somit in der Gestaltung dieser Gesichter wieder.

Jahrgangsstufe 9

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9 beschäftigte sich intensiv mit der Symbolik von Händen. Der Händedruck bei einem Geschäftsvertrag zeigt sich anders als die Geborgenheit einer Kinderhand in der eines Erwachsenen. Nach intensiven Handstudien entwickelten die Schülerinnen und Schüler nun neue Motive, in denen Hände in ihrer Haltung oder in Verbindung mit einem Gegenstand eine besondere Bedeutung erhalten.

Vor dem Hintergrund eigener Erfahrungen mit vielen Sitzgelegenheiten designte diese Jahrgangsstufe innovative neue Sitzmöglichkeiten der unterschiedlichsten Art, abgestimmt auf die diversen Bedürfnisse.

Bei der Gestaltung eines Raumes mit einer sonderbaren, geheimnisvollen Atmosphäre war neben der korrekten Anwendung von Lineal und Fluchtpunkt Fantasie und Kreativität erforderlich. Einzelne Gegenstände oder auch die Gesamtkonstellation der Einrichtung vermitteln eine besondere Stimmung.

Sonderbare Wesen des Künstlers Paul Klee waren der Ausgangspunkt für eine kreative Bildgestaltung. Diese Wesen, teils als einfache Engel stilisiert, finden nun in einem neuen Bildgefüge eine zentrale neue Bedeutung.

Einen zeitlichen und gestalterischen Kontrastbietet van Goghs Sternennacht in Kombination mit der Skyline bekannter Städte.

Kunst- und Gesellschaft

Als innovatives Architekturbüro zeigte sich dieser WPII – Kurs der Jahrgangsstufe 8. Modelle fantasievoller und richtungsweisender Türme in Skelettbauweise sind das Ergebnis einer langen Gestaltungsphase. Sie könnten als Aussichtsturm oder auch nur als Attraktion in bestimmten Städten und Regionen sicher einen passenden Platz finden.

Jahrgangsstufe EF

Die Kunst Kurse der Jahrgangsstufe EF haben Ausblicke in die Landschaft in Aquarellstudien festgehalten. Eine Herausforderung besteht vor allem darin, Licht und Atmosphäre der Landschaft einzufangen. Mit immer mehr Übung konnten durch den gezielten Einsatz von Farbe und Wasser Stimmungen verbildlicht werden.

Jahrgangsstufe Q1

Experimentelle und abstrakte Fotografie liefert uns oft eine andere und spezielle Sicht auf die Dinge, die uns umgeben und die wir sonst nicht oder anderes wahrnehmen und lässt diese in komplett neuem Licht und Anschein erstrahlen.

Es wurde mittels Perspektiven, Bewegungen, verschiedener Materialien, Farb- und Lichtspielen Bereiche aus dem Alltag neu erfasst, wodurch eine neue Sichtweise auf die Welt entsteht.