Bild006 200

Erlebnisreiche Kennenlerntage der Fünftklässler am FSG stärken das Klassengefühl

„Wir als Teil unserer Klassen- und der Schulgemeinschaft“ – so lautet der erste Baustein des Sozialen Lernens in der Jahrgangsstufe 5 und als wichtigen Teil ihrer Gemeinschaft konnten sich die Fünftklässler nun besonders bei den Kennenlerntagen in der letzten Septemberwoche erleben.

Da die Aktion nicht wie gewohnt in der Briloner Jugendherberge stattfinden konnte, war kurzerhand ein Alternativprogramm für jede Klasse entwickelt worden, bei dem die Mitglieder durch Teamaktivitäten in der Natur ihren Zusammenhalt stärken und gleichzeitig eine gute Orientierung in und um Rüthen gewinnen konnten.

Zunächst lernten die Kinder, die von ihren Klassenlehrerteams und den Klassenpaten begleitet wurden, bei einem Rundgang entlang der Stadtmauer die Stadt Rüthen besser kennen. Beim Besuch des Wasserturms, sorgten die Fakten rund um den enormen Wasserspeicher von 150 m³ für Staunen und nach 313 erklommenen Stufen beeindruckte der Blick aus 31m Höhe auf Rüthen und die umliegenden Dörfer.

Bild001

Bild002

Bild003

Bild004

An weiteren markanten Stationen wie dem Hachtor oder dem Hexenturm erfuhren die Schülerinnen und Schüler viel über die Geschichte der Stadt sowie über den Namensgeber unseres Gymnasiums. Gemeinsam wurde überlegt, welche Eigenschaften sich Friedrich Spee für die Schülerschaft einer Schule unter seinem Namen wünschen würde.

Nach gemeinschaftlichen Aktionen wie dem Bau des höchsten Spaghettiturms, bei dem sich alle in ihrer Teamfähigkeit und Zusammenarbeit übten, und inspiriert von ihren bisherigen Eindrücken entwarfen die Fünftklässler dann Klassenwappen mit Bildern und Symbolen, die die Eigenschaften ihrer Schulklasse verdeutlichen sollten. Dabei wurden die Gewinner der gelungensten Wappen prämiert.

Bild005

Bild008

Nachdem die Gruppen sich mit ihrem Klassenlehrerteam bei einem warmen Essen in der Mensa gestärkt hatten, wurde dann bei einer gemeinsamen Wanderung munter geplappert, gelacht und gesungen. Im Bibertal wurden die Kinder dann vom Natur- und Erlebnispädagogen Jens Habich erwartet, der abwechslungsreiche Aktivitäten vorbereitet hatte. So galt es gemeinsam aufregende Herausforderungen wie das Abseilen von einem felsigen Berg zu meistern, wobei sich alle gegenseitig anspornten.

Bild009

Auch das Toben in der sonnigen Herbstlandschaft des Bibertals und die Teamspiele, die Reaktionsgeschwindigkeit und gegenseitige Unterstützung erforderten, sorgten für eine Mange Spaß.

Bild006

Bild007

Am Ende der Kennenlerntage waren dann alle eingeladen, ihren Klassenmitgliedern in kleinen Botschaften aufzuschreiben, was sie an ihnen schätzen gelernt haben und warum sie einander mögen. So beendeten die Kinder ihre Kennenlerntage gut gelaunt und gestärkt durch die positiven Rückmeldungen der Mitschüler.

Homepage-Archiv

Das Friedrich-Spee-Gymnasium ist seit 1997 im Internet präsent. Hier finden Sie die früheren Versionen unserer Homepage. Sie erhalten einen Eindruck davon, wie Internetseiten in der Vergangenheit gestaltet wurden, als die Übertragungsgeschwindigkeiten im Netz noch nicht so komfortabel waren wie heute. Die Ehemaligen werden sich erinnern...

Archiv

Im Archiv finden Sie alle Beiträge, die mit dem aktuellen Redaktionssystem erstellt wurden. Es reicht bis ins Jahr 2008 zurück. Viel Spaß beim Durchstöbern und Erinnern...