Bild1 200

Gemeinsam geht es besser – und macht mehr Spaß

„Sozialkompetenztraining“ in den 7. Klassen als neuer Baustein im pädagogischen Konzept am FSG

Dass Schulen Wissen vermitteln, ist eine Selbstverständlichkeit. Oft wird darüber vergessen, dass Bestandteil dieses Wissen auch die sozialen Kompetenzen sind. Denn unser Zusammenleben ist für alle Menschen angenehmer, wenn sie in allen Bereichen, ob in der Familie, auf der Arbeit, in der Freizeit, respekt- und verständnisvoll miteinander umgehen.

Klar, dass auch in der Schule das Zusammenleben und -arbeiten nicht immer reibungslos klappt. Gerade in den Klassen 7 und 8, wenn viele Jugendliche mitten in der Pubertät auch auf der Suche nach ihrer eigenen Rolle sind, kommt es schon mal zu Konflikten. Und zu deren Lösung (oder noch besser: zu deren Vermeidung) sind soziale Kompetenzen gefragt. Stefan Carl, der am FSG unter anderem bereits die Streitschlichterausbildung begleitet hat, arbeitet daran, solche Kompetenzen zu vermitteln: Alle Klassen der Jahrgangsstufe 7 konnten nun jeweils einen ganzen Tag lang beim „Sozialkompetenztraining“ von seinen Erfahrungen profitieren. Stefan Carl ließ dabei vor alle die Schülerinnen und Schüler agieren. In verschiedenen Spielen mussten sie unter anderem ihre Geschicklichkeit beweisen – und stellten dabei fest, dass sie die Aufgaben im Team deutlich besser lösen konnten. Ein Schüler berichtet: „Zuerst habe ich es einfach nur lustig gefunden mit den anderen zu spielen, aber als wir nach den Spielrunden über unsere Erfahrungen gesprochen haben, haben wir plötzlich gemerkt, dass wir beim Spielen ziemlich viel darüber lernen, wo wir gut zusammen arbeiten und was schlecht läuft.“

Dabei kam relativ schnell auch immer die Situation in der jeweiligen Klasse zur Sprache - und die Jugendlichen hatten den Mut, Probleme und auch Personen ganz konkret anzusprechen. Gemeinsam suchten sie dann Lösungen, um das Klima in der Klasse für jeden Einzelnen angenehmer zu gestalten. Wichtig: All das geschah vertraulich innerhalb der Klassengemeinschaft. Die Klassenlehrerinnen nahmen lediglich an einzelnen Einheiten des Programms teil. Sie erhielten aber im Anschluss von Herrn Carl viele aufschlussreiche Rückmeldungen zum Verlauf des Projekttages und zu von den Jugendlichen angesprochenen Themen. Denn Ziel des Trainings ist es natürlich auch, den Umgang miteinander in den Klassen nachhaltig weiter zu verbessern.

Mit dem Sozialkompetenztraining, das zu Beginn des Schuljahres den Eltern der Jahrgangsstufe in der Pflegschaftssitzung vorgestellt und von den Eltern einhellig begrüßt worden war, möchte das FSG seine pädagogische Arbeit in der Mittelstufe weiter vertiefen. Ziel ist es, den Jugendlichen zu vermitteln, ihr eigenes Handeln zu hinterfragen, Empathie und Teamfähigkeit zu verbessern und so dazu beizutragen, sie für das Leben in und außerhalb der Schule fit zu machen. Beim Feedback wurde klar: Die Jugendlichen haben einiges über sich und andere gelernt und hatten dabei viel Spaß, wie die folgenden Kommentare beweisen:

„Mir gefiel, dass wir viele Vertrauensspiele gemacht haben und dass unsere Klasse die Probleme loswerden konnte.“

„Meiner Meinung hat das Training viel gebracht, da unsere Klasse viel freundlicher und netter miteinander umgeht. Diejenigen, die ziemlich gemein waren, sind jetzt netter.“

„Ich habe das Gefühl, dass unsere Klasse seitdem viel vertrauter miteinander umgeht.“

Gute Gründe also, das Coaching am FSG auch im nächsten Jahr den 7. Klassen anzubieten!

Bild2 600

 

Bild2 600

 

Bild2 600

 

Bild2 600

 

Bild2 600

Homepage-Archiv

Das Friedrich-Spee-Gymnasium ist seit 1997 im Internet präsent. Hier finden Sie die früheren Versionen unserer Homepage. Sie erhalten einen Eindruck davon, wie Internetseiten in der Vergangenheit gestaltet wurden, als die Übertragungsgeschwindigkeiten im Netz noch nicht so komfortabel waren wie heute. Die Ehemaligen werden sich erinnern...

Archiv

Im Archiv finden Sie alle Beiträge, die mit dem aktuellen Redaktionssystem erstellt wurden. Es reicht bis ins Jahr 2008 zurück. Viel Spaß beim Durchstöbern und Erinnern...