e brief 200Elternbrief vom 02.03.2021

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

die aktuellen Informationen zum Schulbetrieb des Ministeriums für Schule und Bildung beinhalten die folgenden Maßgaben:

Änderung der Versetzungsordnung

„Aufgrund der weiterhin bestehenden Einschränkungen des Schulbetriebes werden auch im Schuljahr 2020/2021 keine Benachrichtigungen gemäß § 50 Absatz 4 Schulgesetz NRW wegen Versetzungsgefährdung versandt. Hieraus folgt wie bei einer unterlassenen Benachrichtigung im Einzelfall: Reicht die Leistung einer Schülerin oder eines Schülers in einem Fach oder mehreren Fächern abweichend von den im Zeugnis für das erste Halbjahr des Schuljahres 2020/2021 erteilten Noten nicht mehr aus, werden Minderleistungen in einem Fach bei der Versetzungsentscheidung nicht berücksichtigt. Dies gilt auch für volljährige Schülerinnen und Schüler. Ist mit der Versetzung der Erwerb eines Abschlusses oder einer Berechtigung verbunden, werden bei der Entscheidung über die Versetzung und die Vergabe des Abschlusses oder der Berechtigung auch Minderleistungen berücksichtigt.“

Im zweiten Schulhalbjahr werden also keine Warnungen („blaue Briefe“) versandt. Eine nicht ausreichende Leistung bereits auf dem Halbjahreszeugnis zählt aber weiterhin wie eine Warnung. Es bleibt bei der Regelung, dass für die Versetzungsentscheidung bei fehlender Warnung eine Fünf nicht angerechnet wird. In den Jahrgangsstufen 9 und EF kommt diese Regelung nicht zur Anwendung, da zum Abschluss der Stufe 9 die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe vergeben wird und am Ende der Stufe EF der mittlere Schulabschluss (FOR). In beiden Jahrgangsstufen werden also gemäß der Ausbildungs- und Prüfungsordnungen alle nicht ausreichenden Leistung gewertet.

Klausuren in der Stufe EF

Die Zahl der Klausuren in den Fächern Deutsch, Mathematik und den Fremdsprachen wird im zweiten Schulhalbjahr auf eine reduziert. Der Stellenwert des Beurteilungsbereichs „sonstige Mitarbeit“ wird zugunsten der Schülerinnen und Schüler verändert. Die zentral gestellten Klausuren in den Fächern Deutsch und Mathematik entfallen.

Klassenfahrten

Aufgrund der anhaltend pandemiebedingten Unsicherheiten ist die Durchführung von Schulfahrten in der Zeit vom 1. April bis zum 5. Juli 2021 nicht zulässig. Die geplanten Schulfahrten müssen also leider entfallen. Wir werden prüfen, ob die Fahrten eventuell zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden können.

Neben diesen Regelungen gibt es folgende schulische Nachrichten:

Möglichkeiten zur Rücksprache

In Ergänzung zu den bestehenden Rückmelde- und Austauschangeboten mit den Lehrerinnen und Lehrern bieten wir am 18.03.2021 in der Zeit von 16.00 Uhr bis 17.30 Uhr und am 23.03.2021 in der Zeit von 17.00 Uhr bis 18.30 Uhr eine telefonische Sprechzeit an. Sie können mit den Lehrerinnen und Lehrern per Mail einen Termin für eine telefonische Rücksprache in den angeführten Zeitfenstern vereinbaren.

Den diesjährigen Vorlesewettbewerb des Kreises Soest hat Mira Lüning aus der Klasse 6b gewonnen. Mira hat sich damit für den Regionalwettbewerb qualifiziert. Wir gratulieren ganz herzlich und wünschen alles Gute für die nächste Runde.

Mit Spannung erwarten wir die politischen Entscheidungen am Mittwoch. Die möglichen schulischen Konsequenzen werde ich Ihnen am Donnerstag mitteilen.

Bis dahin verbleibe ich mit den besten Grüßen

Schulleiter Heinfried Lichte

Homepage-Archiv

Das Friedrich-Spee-Gymnasium ist seit 1997 im Internet präsent. Hier finden Sie die früheren Versionen unserer Homepage. Sie erhalten einen Eindruck davon, wie Internetseiten in der Vergangenheit gestaltet wurden, als die Übertragungsgeschwindigkeiten im Netz noch nicht so komfortabel waren wie heute. Die Ehemaligen werden sich erinnern...

Archiv

Im Archiv finden Sie alle Beiträge, die mit dem aktuellen Redaktionssystem erstellt wurden. Es reicht bis ins Jahr 2008 zurück. Viel Spaß beim Durchstöbern und Erinnern...