Elternbrief vom 15.10.2020

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

ich hoffe, Sie hatten einen guten Start in die Herbstferien. Die unterrichtsfreien Tage bieten sich an, einen ersten Rückblick auf die vergangenen Unterrichtswochen vorzunehmen.

Der Schulbetrieb ist auch unter den besonderen Bedingungen weitgehend planmäßig gelaufen. Hierzu haben alle Beteiligten der Schulgemeinschaft durch das sehr verantwortungsvolle Verhalten maßgeblich beigetragen. Ich bin zuversichtlich, dass wir auch zukünftig gemeinsam konstruktive Vorgehensweisen entwickeln werden, die unter Berücksichtigung der situativen Gegebenheiten die pädagogische und fachliche Gestaltung des Schullebens unseren Vorstellungen entsprechend ermöglichen.

Aufgrund personeller Entwicklungen wird es in den Wochen nach den Herbstferien einzelne organisatorische Veränderungen geben. Die möglichen neuen Stundenpläne und ggf. geänderten Fachlehrerinnen und Fachlehrer werden Ihren Kindern in den Klassen und Kursen mitgeteilt. Für das Fach Erdkunde in den Jahrgangsstufen der Sekundarstufe I wird es nach den Herbstferien eine gesonderte Information geben.

Die „Fünfer“ sind mit ihrer neuen Schule bereits bestens vertraut und haben sich als Klassengemeinschaft gefunden. Hierzu hat auch der Anfang Oktober im Bibertal durchgeführte erlebnispädagogische Kennenlerntag der Klassen beigetragen, der von allen Beteiligten als ausgesprochen gelungen bezeichnet wurde.

Die herausragende Arbeit unserer Schule in den naturwissenschaftlichen Fächern wurde durch die Zertifizierung als „MINT-freundliche Schule“ in besonderer Form gewürdigt. Die Auszeichnung verstehen wir sowohl als Anerkennung als auch als Ansporn, das Angebot in diesem profilbildenden Bereich weiter zu entwickeln und neben unseren weiteren schulischen Profilen nachhaltig zu etablieren.

Das „Literarische Colloquium Berlin“ zeigte sich als ausschreibende Institution des bundesweiten Kulturförderprogramms „...und seitab liegt die Stadt“ von dem Konzept unserer Fachschaft Deutsch im Besonderen beeindruckt und unterstützt uns bei den Veranstaltungen des „Kulturherbst SPEEzial“.
Weitere Informationen zu dem Programm und zu der tollen Auftaktveranstaltung finden Sie auf der Homepage.

Der mittlerweile sechste Studien- und Berufsinformationstag konnte in diesem Jahr nur in reduzierter Form für die Stufe Q2 angeboten werden. Für die Schülerinnen und Schüler bot sich dennoch die Möglichkeit, in Workshops und Gesprächen Informationen aus erster Hand durch die Referentinnen und Referenten zu erhalten.

Die Stufenversammlungen und Klassenpflegschaftssitzungen fanden in den vergangenen Wochen statt. Im Austausch mit den Stufenleitungen und den Klassenlehrerteams wurden viele Hinweise und Anregungen gegeben, wie das Schulleben weiter entwickelt werden kann.

Im Rahmen der ersten Sitzung der Schulpflegschaft wurden Frau Heidel als Vorsitzende in ihrem Amt bestätigt und Frau Brexel und Herr Schorlau als Stellvertreterin bzw. Stellvertreter gewählt. Die weiteren Vertreter der Schulpflegschaft für die Schulkonferenz sind in diesem Schuljahr Frau von Fürstenberg, Frau Luse und Herr Herting. Als sehr positiv und kritisch-konstruktiv erwies sich der umfassende Austausch mit den Elternvertretern, der uns wichtige Hinweise für mögliche oder auch notwendige Entwicklungsmaßnahmen aufzeigte. Wichtige Diskussionpunkte waren auch die schulischen Hygienmaßnahmen und das Konzept zum Distanzlernen.

Anton Gockel wurde in der Schülerratssitzung zum Schülersprecher gewählt. Als weitere Schülerinnen- und Schülervertreter stehen ihm Ricarda Schilling, Bastian Rickert, Ida Rikus, Thea Lehnen und Paula Schulenberg zur Seite.
Ich freue mich auf die Zusammenarbeit in den Schulmitwirkungsgremien.

In der ersten Sitzung der Schulkonferenz wurde u.a. über die schulische Situation informiert, das Konzept des Distanzlernens vorgestellt und der Haushaltsantrag für das Jahr 2021 verabschiedet. Darüber hinaus wurde die Fortsetzung des „Runden Tisches“ mit Schüler-, Eltern- und Lehrervertretern vereinbart, der als Ideen- und Impulsgeber die Entwicklung und Gestaltung unserer Schule u.a. im Bereich der Digitalisierung bereichern wird. Das bereits angesprochene Konzept zum Distanzlernen zeigt Maßgaben und Möglichkeiten auf, in welcher Form das schulische Arbeiten bei einer notwendigen Einschränkung des Präsenzunterrichts fortgeführt werden kann. Die Klassen und Kurse haben diese Formen des Lernens in den vergangenen Wochen im Unterricht kennengelernt und geübt und uns dabei wichtige Hinweise gegeben, wie das Konzept in einzelnen Bereichen weiterentwickelt werden sollte. Weitere Informationen zum Distanzlernen werden wir zeitnah auf der Homepage aufzeigen.

Zur Vorbereitung unseres am 07. November stattfindenden „Tags der offenen Tür“ wird Frau Wiegend-Claes in der Woche nach den Herbstferien die Grundschulen unseres Einzugsbereichs besuchen und die Kinder und ihre Eltern mit der aktuellen Schulbroschüre herzlich einladen. Die Gestaltung und der Ablauf des Tages erfolgt in enger Abstimmung mit dem Ordnungsamt der Stadt Rüthen, um die Einhaltung der erforderlichen Corona-Schutzmaßnahmen zu gewährleisten.

Die Elternsprechtage im ersten Halbjahr werden wir nach Rücksprache mit der Schulpflegschaft und der Lehrerkonferenz als Kombination aus Präsenz- und Telefonsprechtag anbieten. Sie als Eltern können entscheiden, in welcher Form Sie mit den Lehrerinnen und Lehrern in Kontakt treten möchten. Der erste Elternsprechtag am 26.11.2020 wird in bekannter Form als Präsenzsprechtag in der Schule angeboten. Der zweite Sprechtag am 30.11.2020 wird als Telefonsprechtag organisiert. Weitere Informationen und die Hinweise zur Terminvereinbarung erhalten Sie zeitnah nach den Ferien.

Ich wünsche Ihnen und euch Gesundheit und alles Gute für den weiteren Verlauf der Herbstferien.

Mit besten Grüßen,
Schulleiter Heinfried Lichte

Homepage-Archiv

Das Friedrich-Spee-Gymnasium ist seit 1997 im Internet präsent. Hier finden Sie die früheren Versionen unserer Homepage. Sie erhalten einen Eindruck davon, wie Internetseiten in der Vergangenheit gestaltet wurden, als die Übertragungsgeschwindigkeiten im Netz noch nicht so komfortabel waren wie heute. Die Ehemaligen werden sich erinnern...

Archiv

Im Archiv finden Sie alle Beiträge, die mit dem aktuellen Redaktionssystem erstellt wurden. Es reicht bis ins Jahr 2008 zurück. Viel Spaß beim Durchstöbern und Erinnern...