Einladung S1 600 Einladung S2 neu 330

Informationen zum Besuch der gymnasialen Oberstufe erhalten Sie ebenfalls am Tag der offenen Tür (7. November 2020).

Klicken Sie hier für die Einladung!

Kulturherbst Flyer01 2020 200„Kulturherbst SPEEzial“

Der Herbst am FSG wird alles andere als grau

So wird im Rahmen einer Veranstaltungsreihe vom 6. Oktober bis zum 1. Dezember ein buntes und vielfältiges Kulturprogramm mit hochkarätigen Künstlern und Autoren in Rüthen stattfinden.

Durch die erfolgreiche Bewerbung beim Förderprogramm des Literarischen Colloquiums Berlin hat die Fachschaft Deutsch für die Schülerinnen und Schüler – aber auch für die interessierte Öffentlichkeit – eine Veranstaltungsreihe organisiert, die einen bemerkenswert abwechslungsreichen Kulturherbst ermöglicht.

Von Poetry Slams über Lesungen bekannter Autoren und YouTuber und zahlreiche Workshops für die Schülerschaft bis zu Theatergastspielen reicht dabei das kulturelle Angebot am FSG. Besonders erfreulich: Alle Veranstaltungen können kostenlos besucht werden. Eine Anmeldung zu den einzelnen Veranstaltungen sollte jeweils im Vorfeld telefonisch über das Sekretariat (02952/1583) erfolgen, um die coronabedingten Anforderungen berücksichtigen zu können.

Den Auftakt der Kulturreihe im Rahmen des durch das Literarische Colloquium Berlin finanziell möglich gewordenen Projektes bestreitet Fabian Navarro am 6. Oktober um 19 Uhr in der Alten Aula des Friedrich–Spee–Gymnasiums zusammen mit den Schülerinnen und Schülern der Q1 und Q2. Der gebürtige Warsteiner lebt inzwischen in Wien und ist einer der bekanntesten Poetry Slamer im deutschsprachigen Raum sowie Publizist u.a. in der „Zeit“ und im Satiremagazin „Titanic“.

Noch in derselben Woche gastiert das „Theater am Fluss“ mit gleich zwei Monologstücken am 8. Oktober um 19.30 Uhr in der Alten Aula. „Sich übergebende Unpaarhufer“ und „Ein Gespräch im Hause von Stein über den abwesenden Herrn von Goethe“ versprechen einen abwechslungsreichen Abend für Oberstufenschüler sowie die interessierte Öffentlichkeit.

Die jüngeren Schülerinnen und Schüler des FSG können am 28. Oktober den ganzen Vormittag über in einem Schreibworkshop der Autorin Anne Martini im „Eselsohr“ kreativ werden.

Kreativität ist auch am 10. November von den Schülerinnen und Schülern der 9. Klassen und der EF gefragt, wenn sie gemeinsam mit Karsten Strack, einem überregional bekannten Poetry Slamer und Verleger, Wortakrobatik in einem Workshop bestreiten, dessen Ergebnisse abends in einem kleinen Wettbewerb der Öffentlichkeit präsentiert werden. Dieser Poetry Slam findet um 18.30 Uhr ebenfalls in der Alten Aula des FSG statt.

Die Schauspieler des „Theaters am Fluss“ bieten ein erneutes (Doppel–)Gastspiel am 19. November: vormittags bieten sie einen Workshop für die Q2 zu E.T.A. Hoffmanns „Der Sandmann“ an, bevor sie abends um 19.30 Uhr mit einem Antikriegsstück selbst auf der Bühne der Alten Aula stehen: Das Stück „Johnny zieht in den Krieg“ stellt das Schicksal eines jungen Soldaten vor dem Hintergrund des inzwischen 102-jährigen wiederkehrenden Endes des Ersten Weltkrieges dar.

Den kulturellen Höhepunkt der Veranstaltungsreihe „Kulturherbst SPEEzial“ bildet sicherlich die Lesung des bekannten Youtubers und Comedians Firas Alshater am 1. Dezember um 19 Uhr in der Alten Aula. Der ehemalige syrische Flüchtling, der mittlerweile in Berlin lebt, erzählt witzig, tragikomisch, offen und immer liebenswert frech von seinen Erlebnissen in Deutschland und Syrien, so dass ein unterhaltsamer und gleichzeitig tiefgründiger Abend garantiert ist.

Kulturherbst Flyer01 2020 400

Kulturherbst Flyer02 2020 400

Kulturherbst Flyer Programm 2020 800

Homepage-Archiv

Das Friedrich-Spee-Gymnasium ist seit 1997 im Internet präsent. Hier finden Sie die früheren Versionen unserer Homepage. Sie erhalten einen Eindruck davon, wie Internetseiten in der Vergangenheit gestaltet wurden, als die Übertragungsgeschwindigkeiten im Netz noch nicht so komfortabel waren wie heute. Die Ehemaligen werden sich erinnern...

Archiv

Im Archiv finden Sie alle Beiträge, die mit dem aktuellen Redaktionssystem erstellt wurden. Es reicht bis ins Jahr 2008 zurück. Viel Spaß beim Durchstöbern und Erinnern...