Frohe Ostern

 

Wir wünschen

der ganzen Schulgemeinschaft

und allen Leserinnen und Lesern

ein Frohes Osterfest und schöne Ferien.

Bleiben Sie alle gesund ... und zuhause.

 

 

Bild1 200 FSG-Schüler schnuppern Uniluft

Vorbereitung auf die Facharbeit in der Unibibliothek Paderborn

Spätestens seit dem kuriosen Fall des ehemaligen Außenministers zu Guttenberg ist allgemein bekannt, dass man es beim wissenschaftlichen Arbeiten und vor allem mit den Fußnoten und Zitaten besser sehr genau nehmen sollte, wenn man keine bösen Überraschungen erleben möchte.

55 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe Q1 schlüpften jetzt für einen Tag in die Rolle von Studenten an der Universität Paderborn. Sie setzten sich unter der Leitung ihrer Lehrerinnen Verena Siegel, Regine Vornkahl und Monika Pickmeier intensiv mit der wissenschaftlichen Arbeitsweise auseinander. Hintergrund war die von allen Schülerinnen und Schülern im Laufe der Qualifikationsphase anzufertigende Facharbeit: Ein selbstgewähltes und anspruchsvolles Thema soll – wie eine kleine wissenschaftliche Hausarbeit im Studium – von den Schülerinnen und Schülern selbstständig bearbeitet werden.

Die FSG-Schüler lernten in Paderborn, wozu Fußnoten da sind, wie man wissenschaftlich korrekt zitiert und welche unterschiedlichen Formen wissenschaftlicher Veröffentlichungen es gibt. Dass ein Plagiat kein Kavaliersdelikt ist, wurde schnell deutlich. Damit den Schülerinnen und Schülern in ihren Facharbeiten ein solcher Fehler nicht passiert, irrten sie nach einer kurzen Einführung der begleitenden Lehrerinnen anfangs noch etwas unsicher durch die Universitätsbibliothek Paderborn. Aber mit etwas Unterstützung fanden sich bald alle sicher auf den verschiedenen Etagen, auf denen über eine Million Medien zur Verfügung stehen, zurecht. Sie lernten den elektronischen Suchkatalog bedienen, meisterten die Suche nach Medien auch an abgelegenen Standorten und erfuhren, was es mit Magazinbestellungen und Fernleihen auf sich hat. So konnten die angehenden Abiturienten nach Literatur für ihr Facharbeitsthema recherchieren und erhielten einen Vorgeschmack auf ein zukünftiges Studium.

Und wenn es dann in einem guten Jahr für die jetzigen Elftklässler Richtung Universität gehen sollte, wäre ein Großteil der klassischen Erstsemesterprobleme für sie nicht mehr akut, denn die Konsequenzen, die unkorrektes wissenschaftliches Arbeiten nach sich ziehen würde, bräuchten sie nicht zu fürchten.

Bild2 600

Bild3 600

Bild1 600

Homepage-Archiv

Das Friedrich-Spee-Gymnasium ist seit 1997 im Internet präsent. Hier finden Sie die früheren Versionen unserer Homepage. Sie erhalten einen Eindruck davon, wie Internetseiten in der Vergangenheit gestaltet wurden, als die Übertragungsgeschwindigkeiten im Netz noch nicht so komfortabel waren wie heute. Die Ehemaligen werden sich erinnern...

Archiv

Im Archiv finden Sie alle Beiträge, die mit dem aktuellen Redaktionssystem erstellt wurden. Es reicht bis ins Jahr 2008 zurück. Viel Spaß beim Durchstöbern und Erinnern...