2000 - "Schmetterlinge" erneut siegreich

Plakat 2000Plakat vergrößern

16 Mannschaften treffen sich zum Nikolaus-Volleyballturnier im Friedrich-Spee-Gymnasium

Als Volleyball-Turnier der anderen Art hat sich das Nikolaus-Turnier des Friedrich-Spee-Gymnasiums inzwischen etabliert. 16 Teams mit über 100 Spielern und Spielerinnen konnten von Wolfgang Meier, Wilhelm Günther und Harald Jütte. sowie mehreren Mitgliedern des Lehrerkollegiums am 1. Advents-Wochenende in Rüthen begrüßt werden.

Begrüßung

Bereits zum 18. Mal traf man sich zu diesem Turnier, das im Laufe des Samstags auf vier Spielfeldern in zwei Hallen ausgetragen wurde. Der besondere Reiz liegt dabei zweifellos in dem offenen Modus, der ein Herren- bzw. Mixed-Feld, aber auch fast reine Damenmannschaften sowie Jung und Alt mit einander verbindet. Hauptsache ist nicht unbedingt der Sieg sondern der Spaß beim Spielen und das Wiedersehen der ehemaligen Schüler und Schülerinnen des Gymnasiums. Gleichwohl gab es in der Zwischen- und Endrunde wieder hochklassige Spiele zu sehen.

Spielszene

Als Team mit dem höchsten Durchschnittsalter trat die Lehrermannschaft an. Vielleicht was das der Grund, dass sie nur noch den 11. Platz belegen konnte. Daneben gab es Abiturjahrgänge von 1982 bis 1999, Schülermannschaften und Freunde der Schule. Viele Teilnehmer waren „alte Bekannte“, die sich über das jährliche Wiedersehen freuten.

Spielszene

In den Vorrunden waren die Leistungsunterschiede sehr groß. Aus diesem Grund waren die meisten Begegnungen schnell beendet. Danach bot sich in der Cafeteria die Gelegenheit, bei einem kleinen Imbiß Neuigkeiten auszutauschen und Kraft für die Endrunden zu sammeln. Da in den Endrunden die Gleichplazierten der vier Vorrunden aufeinandertrafen, waren hier die Spielepaarungen ausgeglichen. Die Spiele wurden länger und spannender.

In der Pause...

Spitzen-Volleyball gab es in den Spielen um die ersten vier Plätze zu sehen. Im Halbfinale trafen die Vorjahressieger „Schmetterlinge“ auf "Abi 92/93", ihren Finalgegner der letzten drei Jahren, und erneut gab es ein hochklassiges Spiel, das die Schmetterlinge nach hartem Kampf wieder knapp für sich entscheiden konnten. Damit war der Turniersieg schon vorprogrammiert, denn der diesmalige Endspielgegner "Abi 85/86" verfügte zwar über viel Erfahrung, war aber dem druckvollen Spiel des Gegners nicht gewachsen. Die "Schmetterlinge" - alle Spieler sind noch in Meisterschaftsrunden aktiv und daher bestens eingespielt - machten ihrem Namen alle Ehre und gewannen eindrucksvoll.

Nachbesprechung

Die Atmosphäre am Nachmittag wurde auch geprägt durch eine Cafeteria in der Halle, die von Frau Agnes Rüther vorbereitet und betreut wurde und den Rahmen zusätzlich auflockerte. Zudem kam ein ansehnlicher Betrag zusammen, der einem gemeinnützigen Zweck zugeführt wurde. Dieses lockere Zusammentreffen und die längere „Nachbesprechung“ im Oberstufenraum des Gymnasiums am Abend führten wiederum dazu, dass man sich schnell einig war: "Auf ein Neues ... Nikolaus 2001".

Endspielteilnehmer
Die Endspielgegner Schmetterlinge und Abi 85/86

Harald Jütte

Ergebnisse

1. Schmetterlinge
2. Abi 85/86
3. Abi 92/93
4. VVGRaD
5. Ninive
6. Abi 95
7. Abi 2002
8. Abi 2003
9. Abi 99
10. Last Minute
11. Lehrer
12. Männer - Männer
13. SuS Clan (Damen, Jg. 9)
14. Jg. 11
15. Jg. 10
16. Jg. 9