1993

Plakat 1993Plakat vergrößern

In diesem Jahr gab´s das Plakat-Motiv als T-Shirt.

Achtzehn teilnehmende Mannschaften mit ca. 120 Aktiven, fast fünfzig Begegnungen auf fünf Spielfeldern in drei Hallen und eine Riesenstimmung sind die Bilanz des elften Nikolaus-Volleyball-Turniers des Gymnasiums Rüthen. Schon morgens um 9.00 konnte StR. Felix Pradel die angereisten Teams in der Dreifachhalle begrüßen.

Nach der Auslosung der Vorrunden und der Vorstellung des geplanten Verlaufs des Turniers wurden die ersten Punkte in den Vorrunden des Herrenwettkamps ausgespielt. Obwohl in diesen Vorrundenspielen die Leistungsunterschiede teilweise sehr groß waren, da Anfängerteams sich mit eingespielten Wettkampfmannschaften messen mußten, waren bereits hier spannende Spiele zu beobachten, ging es doch darum, eine möglichst gute Ausgangsposition für die Endrunden zu erreeichen. Mittags standen die Plazierungen fest, sodaß die Gruppen für die Finalrunden zusammengestellt werden konnten.

Nach einem Mittagsimbiß in der Cafeteria des Gymnasiums wurde es spannend. In der Runde der Gruppendritten konnten sich die Rüthener Krokos als bestes Mixed-Team im Feld gegen die Jahrgangsstufe 13 des Gymnasiums durchsetzen und belegten damit den neunten Rang. Das Endspield der Gruppenzweiten gewann der Abiturjahrgang 85 und belegte damit vor dem Abijahrgang 89 den fünften Platz. Im kleinen Finale konnte sich die Lehrermannschaft gegen den TSV Rüthen behaupten. Die Vorrundenbegegnung der beiden Mannschaften konnte der TSV für sich entscheiden, die Lehrer hatten jedoch im entscheidenden Augenblick im Tie-Break die Nase knapp vorn und belegten damit insgesamt den dritten Platz. Im Endspiel trafen die Vorjahressieger, die Schmetterlinge, auf die Mannschaft aus den Abijahrgängen 92/93. Die hochklassige Begegnung wurde nach ausgeglichenem ersten Satz im zweiten Durchgang deutlich von den Schmetterlingen gewonnen, die somit den Wanderpokal bereits zum zweiten Mal mit nach Hause nehmen konnten.

Die vier Damenmannschaften hatten nach dreieinhalb Stunden ihre Spiele ebenfalls beendet. In einer Play-Off Runde trafen im Spiel um den dritten Platz die jüngsten Turnierteilnehmerinnen, die Mädchen des Gymnasiums Egeln auf das Team der Jgst. 13 des Gymnasiums Rüthen. In einer äußerst knappen Begegnung (2:1 Sätze und 36:33 Bälle) behielten die Mädchen aus Egeln die Oberhand und konnten sich über den dritten Platz freuen. Nach dem Spiel traten sie sofort die Heimreise nach Sachsen-Anhalt an. Im Finale besiegten die Mädchen des TSV Rüthen wie schon im Hauptrundenspiel das Team Oestereiden III, das somit den Wanderpokal, der ein Jahr lang in Oestereiden gestanden hatte, dem siegreichen Team des TSV überlassen mußte.

Um 17.00 Uhr konnten die Mannschaften die Heimreise antreten; alle wollen im nächsten Jahr wieder dabei sein. Im Gepäck hatten viele Spieler und Spielerinnen das T-Shirt, das für das elfte Nikolaus-Volleyball-Turnier entworfen und farbig bedruckt wurde.

Ergebnisse

Damen
1. TSV Rüthen
2. Oestereiden III
3. Gymnasium Egeln
4. Jgst. 13

Herren
1. Schmetterlinge
2. Abi 92/93
3. Lehrer
4. Tsv Rüthen
5. Abi 85
6. Abi 89
7. Abi 81/82
8. Klasse 10a
9. Krokos
10. Jgst. 13
11. Magic Dinos
12. Klasse 10b
13. Jgst. 12
14. TSV Chaoten