2017 - Das Turnier startet zum 35. Mal...

... und die Schmetterlinge nehmen den Pokal zum 14. Mal mit nach Hause.

Plakat 2017Plakat vergrößern      plakat17 freddies mixed 150Plakat vergrößern

Alle Jahre wieder...

...treffen sich SchülerInnen, Ehemalige, Eltern und LehrerInnen des Friedrich-Spee-Gymnasiums am ersten Samstag im Dezember zum Nikolaus-Volleyballturnier. Von 10 Uhr morgens bis in den späten Nachmittag hinein wird auf den drei Feldern in der Dreifachhalle und in der Sporthalle des Gymnasiums Volleyball gespielt. Aber das Wichtigste ist nicht der Sieg sondern der Spaß beim Turnier und die Freude über das Wiedersehen bei den Ehemaligen. OStR Andreas Gerhardt und StD Felix Pradel (Hatte sich eigentlich 2016 seinen Ruhestand verabschiedet.) begrüßten über 100 Aktive, die zum Teil sehr weit angereist waren.

Da die Mannschaften nach ihren Platzierungen in den vergangenen Jahren auf die vier Vorrunden verteilt wurden, waren hier die Leistungsunterschiede sehr groß und die Spiele daher oft kurz.

Aber bereits in der Zwischenrunde stieg die Spannung, da jetzt die Begegnungen ausgeglichener waren. Neben den Mixed-Mannschaftgen waren auch vier reine Damenteams, größtenteils Schülerinnen, die beim SuS  Oestereiden aber auch beim TSV Rüthen spielen, angetreten. Das erfahrenste Team, die „Golden Girls“ erreichten völlig verdient den 7. Platz nach dem Endrundensieg über den VVGRaD. Im kleinen Finale der Gruppe besiegten die Grobmotoriker (TSV) das Fusionsteam von Abiturienten der Jahre 85 bis 95.

In den Spielpausen war die Cafeteria von Eleonore Scholz und Herbert Schröder immer voll; Suppe, Brötchen, Kuchen und Getränke waren hervorragend. Der Erlös geht an ein Projekt in Indien.

In den sehr spannenden Endrundenspielen der A-Gruppe setzten sich im kleinen Finale Ninive, die in diesem Jahr nur mit vier Stammspielern antraten - ist bei diesem Turnier auch möglich - gegen Möhnemix durch und erreichten Platz drei. Im Finale schaffen die Schmetterlinge einen knappen Sieg in zwei Sätzen gegen die in diesem Jahr sehr starke Lehrermannschaft, in der auch Turniersenior Felix Pradel spielte, die damit das beste Ergebnis seit 1990 einfuhr. Die Schmetterlinge nehmen den Pokal zum 14. Mal mit nach Hause.

Da das Turnier wie immer sehr viel Spaß gemacht hat sind im nächsten Jahr am 1. Dezember sicherlich alle wieder dabei.

Weitere Bilder unter www.fsg-ruethen.de/nikolausturnier

Die Teilnehmer 2016 (Das neue Bild kommt noch.)
2016 alle teilnehmer

Zum vergrößern in das Bild klicken

Die Ergebnisse 2017

Nikolausturnier

  1. Schmetterlinge (14 Turniersiege seit 1992)
  2. Lehrer (Bestes Ergebnis seit 1990)
  3. Ninive (4 Siege, 3 zweite Plätze seit 2008)
  4. Möhnemix
  5. Abi 95 & Friends / Kalte Fusion (Abiturienten von 1985 bis 1995)
  6. Grobmotoriker (früher TSV Bievies, seit 2004 dabei, 2 zweite Plätze)
  7. Golden Girls (Bestes - und ältestes Damenteam)
  8. VVGRaD (Seit der Gründung des Turniers dabei)
  9. Gummibärenbande (reines Damenteam)
  10. Vollbluthustler
  11. Young Schmetterhand
  12. Fireballs
  13. Arriba (reines Damenteam)
  14. SK Lation (reines Damenteam)
  15. Feuchte Willies 3.0

Freddies Mixed

  1. Fanta 4
  2. Lollipop
  3. Susi

Bilder vom Turnier (leider bisher erst drei, der Rest folgt in Kürze.)

 

2016 - Pokal geht zum 6. Mal an Ninive

Turnierleiter Pradel verabschiedet sich von den Teilnehmern

Plakat 2016Plakat vergrößern      plakat16 freddies mixed 150Plakat vergrößern

2015 - TRADITIONSVERANSTALTUNG DES FRIEDRICH-SPEE-GYMNASIUMS IN DER 33. AUFLAGE

21 Mannschaften und drei Nachwuchsteams treten beim Nikolaus-Volleyballturnier an

Plakat 2015Plakat vergrößern     plakat15 freddies mixedPlakat vergrößern

Das Nikolaus-Volleyballturnier des Friedrich-Spee-Gymnasiums ist anders; es wird Volleyball gespielt, da die Tradition dieser Sportart am FSG bis in die 70iger-Jahre zurückreicht. Wichtiger ist aber, dass man alte Bekannt und Schulfreunde wiedertrifft und neue Freundschaften entstehen. Seit 33 Jahren organisiert Felix Pradel das Turnier und sorgt zusammen mit den in der Lehrermannschaft mitspielenden Kollegen für einen reibungslosen Ablauf. Hier spielen ehemalige und aktuelle Schüler des Gymnasiums verstärkt durch Freunde und Bekannte, Lehrer und Teams aus Vereinen der Stadt Rüthen. Reine Herrenmannschaften spielen mit Mixed- und Damenteams zusammen. Falls eine Mannschaft nicht vollzählig ist, darf sie auch mit fünf oder vier Spielern antreten. „Das Wichtigste ist der Spaß dabei.“ ist das Motto des Turniers und einige der Teilnehmer reisen sehr weit an um dabei zu sein.

2013 - BiVies gewinnen bei der 31. Auflage

Seit Jahren bleibt der Pokal zum ersten Mal wieder in Rüthen

Plakat 2013 Plakat vergrößern

Das Nikolaus-Volleyballturnier des Friedrich-Spee-Gymnasiums ist anders. Seit 31 Jahren organisiert Felix Pradel das Turnier und sorgt zusammen mit den in der Lehrermannschaft mitspielenden Kollegen für einen reibungslosen Ablauf. Hier spielen ehemalige und aktuelle Schüler des Gymnasiums verstärkt durch Freunde und Bekannte, Lehrer und Teams aus Vereinen der Stadt Rüthen. Reine Herrenmannschaften spielen mit Mixed- und Damenteams zusammen. Falls eine Mannschaft nicht vollzählig ist, darf sie auch mit fünf oder vier Spielern antreten. „Das Wichtigste ist der Spaß dabei.“ ist das Motto des Turniers und einige der Teilnehmer reisen sehr weit an um dabei zu sein.

2014 - 32. Auflage des Turniers in Rüthen

18 teilnehmende Mannschaften machen das Turnier zur größten Volleyballveranstaltung im Kreis Soest

Plakat 2014 Plakat vergrößern

Die Ergebnisse 2014

  1. Ninive
  2. Schmetterlinge
  3. TSV BiVies
  4. VVGRaD
  5. Cubes (Abi 2009)
  6. Lehrer
  7. Wundertüte
  8. Volleybabes (Damen)
  9. Kalte Fusion (Abi 85/92)
  10. Vollbluthustlers (EF)
  11. Sieger der Herzen (Abi 2012)
  12. Die spritzige Dorfjugend
  13. Cloud 9
  14. Sexy Santas (EF)
  15. Wild Cats
  16. Pink Pros (Damen)
  17. Dragon Balls
  18. Amazing Players (Damen)

2012 - Ninive nimmt den Pokal zum dritten Mal mit nach Hause

Sensation im Halbfinale: "Eiskalte Fusion" aus Lehrern und Abiturienten 85 bis 92 schlägt die Schmetterlinge im Halbfinale

Plakat 2012 Plakat vergrößern

Die Ergebnisse 2012

  1. Ninive
  2. Eiskalte Fusion (Lehrer / Abi 85-92)
  3. VVGRaD reloaded
  4. Schmetterlinge
  5. TSV Rüthen (BiVies)
  6. Abi 95 & Friends
  7. Pinoccio & Friends
  8. Q2
  9. The Cubes-Revolutions
  10. Wir baggern dich an
  11. Just 4 Fun
  12. Abitour 13
  13. Fürst Schmetternich
  14. 100% -dabei sein ist alles

Es begann alles in den späten 70-igern: In Rüthen gründete sich aus Lehrern und Schülern der Volleyballverein Gymnasium Rüthen (VVGR); Trainer war der Rüthener Sportlehrer Werner Winkler. Die Mannschaft spielte einige Jahre in der Bezirksliga, musste sich aber aus Kostengründen aus dem Spielbetrieb abmelden. Was blieb, war der Spaß an der damals in Deutschland noch jungen Sportart, also traf man sich kurz vor Weihnachten zum Weihnachtsvolleyball im Gymnasium und spielt ein paar Sätze. (siehe Chronik ==> 70iger VVGR)

2011 - 11 Teams nehmen an der 29. Auflage des Turniers teil

VVGRaD seit langer Zeit wieder im Finale dabei

Plakat 2011 Plakat vergrößern 

Zahlreiche Mannschaften mit Ehemaligen der Abiturjahrgänge 1978 bis 2011, Spielerinnen und Spieler aus Rüthen und dem Möhnetal und natürlich die Lehrermannschaft hatten sich zum diesjährigen Nikolaus-Volleyballturnier des Friedrich-Spee-Gymnasiums angemeldet. Außerdem waren vier Teams aktiver Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 9 bis 13 dabei. StD Felix Pradel und sein Team begrüßten am Samstagmorgen ca. 80 Spielerinnen und Spieler. Die Ehemaligen waren weit angereist. Man kennt sich: einige kommen seit über 25 Jahren zum Turnier nach Rüthen.

2010 - Das Dutzend ist voll! – Schmetterlinge gewinnen zum 12. Mal

Lehrer erstmalig wieder in der "Oberliga"    

Plakat 2009 Plakat vergrößern

2009 - Schmetterlinge gewinnen in Bestbesetzung

Sieben Teams aktiver Schülerinnen und Schüler nehmen anTurnier teil. Damen aus Oestereinen wegen Verletzungsproblemen erstmalig nicht dabei.

Plakat 2009 Plakat vergrößern

Beim Nikolaus-Volleyballturnier des Friedrich-Spee-Gymnasiumsdiesem steht der Spaß im Vordergrund. Herren und Damen spielen zusammen um den kleinen Pokal und die selbstgedruckten Urkunden, unvollständige Teams werden schon einmal durch Spieler anderer Mannschaften verstärkt, bekommt ein Team aus Ehemaligen mal nur fünf Spieler zusammen, geht auch das. Fairness und Rücksicht werden groß geschrieben. Aus diesem Grund kommen alle immer wieder nach Rüthen, und jedes Jahr werden es mehr.

2008 - Die Damen vom SuS-Clan erreichen Platz 4, Schmetterlinge wieder erfolgreich

Plakat 2008 Plakat vergrößern

17 Mannschaften, sechs Schülerteams, zahlreiche Mannschaften mit Ehemaligen der Abiturjahrgänge 1975 bis 2008, Teams vom TSV und vom SuS Oestereiden und natürlich die Lehrermannschaft hatten sich zum diesjährigen Nikolaus-Volleyballturnier des Friedrich-Spee-Gymnasiums angemeldet. OStR Felix Pradel und sein Team begrüßen am Samstag Morgen 120 Spielerinnen und Spieler. Die Ehemaligen waren aus allen Teilen Deutschlands angereist. Leider waren drei Teams nicht angetreten, da sie durch krankheitsbedingte Ausfälle zu stark geschwächt waren. Die verbliebenen Spieler der TSV-Bivies, der Lehrermannschaft und Abi 92 fusionierten spontan zu den Uhus (Unter Hundert).

2007 - Das Volleyball-Nikolausturnier wird 25.

Plakat 2007Plakat vergrößern

Das Nikolasuturnier des Friedrich-Spee-Gymnasiums Rüthen fand in diesem Jahr zum 25. Mal statt. Die ersten Spiele zur Weihnachtszeit wurden vom damaligen Volleyballverein Gymnasium Rüthen unter der Leitung von Werner Winkler organisiert. Seit 1982 gibt es offiziell das Nikolausturnier am ersten Samstag im Dezember. Die Turniere der vergangenen Jahre sind auf diesen Seiten dokumentiert; die Chronik ist jetzt vollständig, soweit sie zu rekonstruieren war.