2016 - Pokal geht zum 6. Mal an Ninive

Turnierleiter Pradel verabschiedet sich von den Teilnehmern

Plakat 2016Plakat vergrößern      plakat16 freddies mixed 150Plakat vergrößern

2016 alle teilnehmer
Zum vergrößern in das Bild klicken

Das Nikolaus-Volleyballturnier des Friedrich-Spee-Gymnasiums in Rüthen hat eine lange Tradition: Seit 34 Jahren treffen sich ehemalige und aktuelle Schüler, Lehrer und Eltern und spielen um die zwei kleinen Wanderpokale. Damit ist das Nikolausturnier in Rüthen wahrscheinlich das größte Volleyballturnier im Kreis Soest. 

2016 spielbetrieb auf 3 feldern
18 Teams spielten auf drei Feldern

Zum zweiten Mal konnten Schüler der Klassen 5 bis 9 beim „Freddies Mixed“ in Vierermannschaften auf dem Kleinfeld ihr erstes Turnier spielen.

2016 juengstes schiedsgericht
Das jüngste Team, die SuS Youngsters beim Schiedsgericht

Am Samstag wurden in acht Stunden 39 Spiele auf den vier Feldern der Dreifachhalle und in der neuen Halle ausgetragen. In den Vorrunden setzten sich erwartungsgemäß nach kurzen Spielen die nach der Rangliste aus dem Vorjahr gesetzten Teams durch. Bereits in den Zwischenrunden jedoch wurden die Spiele länger und ausgeglichener.

2016 spielszene1
Lehrer gegen Abi 95 and friends

2016 spielszene2
Ninive gegen Young Schmetterhand

In der Mittagspause konnten sich die Teilnehmer in der Cafeteria stärken. Eleonore Scholz hatte ein reichhaltiges Sortiment vorbereitet, unterstützt wurde sie wie in den vergangenen Jahren vom ehemaligen Sportlehrer des Gymnasiums, Herbert Schröder. Frau Scholz ist seit 15 Jahren bei jedem Turnier dabei. Der Erlös wird immer für einen wohltätigen Zweck zur Verfügung gestellt; in diesem Jahr wird die Rüthener Tafel unterstützt. Turnierleiter Pradel bedankte sich mit einem Blumenstraß; für Herbert Schröder gab es eine Flasche Wein.

2016 cafeteria scholz schroeder pradel
Eleonore Scholz, Herbert Schröder, Felix Pradel

Beim „Freddies Mixed“ hatten sich inzwischen Fanta 4 gegen #Einfallslos durchgesetzt.

2016 sieger freddies mixed fanta 4
Sieger bei "Freddies Mixed": Fanta 4

Beim Nikolausturnier werden alle Plätze ausgespielt. Da deshalb keine Mannschaft nach den Vorrunden ausscheidet, treffen in den Endrunden dann ungefähr gleichstarke Teams aufeinander. Insbesondere in der Endrunde der besten vier waren die Ergebnisse knapp, es wurde Volleyball auf hohem Niveau gespielt. Der Trend beim Turnier ist deutlich: Je länger das Abitur zurückliegt, desto besser wird gespielt.

2016 besprechung zwischenrunde
Wie geht's weiter? Besprechung in der Mittagspause

So trafen sich in drei Endrunden um die Plätze 9 bis 18 größtenteils aktuelle Schüler, die größtenteils zum ersten Mal antraten, aufeinander. Außerdem mischten in diesen Runden drei reine Mädchenteams die gemischten Schülermannschaften auf: Arriba1 und 2 und die SuS Youngsters belegten die Plätze 12,13 und 16.

2016 arriba1
Arriba 1

Um die Plätze 5 bis 8 spielten die Cubes (Ehemalige, Abi 2009), als reines Damenteam die Golden Girls (SuS Oestereiden), die stark verjüngte Lehrermannschaft und der Volleyball-Verein Gymnasium Rüthen außer Dienst (VVGRaD), dessen ehemalige Mitglieder in den späten 70igern als Schülermannschaft des damals Städtischen Gymnasiums in der regulären Bezirksliga spielten. Diese Runde gewann der VVGRaD, der sich im Endspiel gegen die Lehrermannschaft behauptete.

2016 vvgrad
Von Anfang an dabei: VVGRaD

Den TSV Grobmotorikern (früher BiVies) gelang im Halbfinale ein Sieg über die dreizehnmaligen Turniersieger Schmetterlinge, im Finale unterlagen sie jedoch deutlich in zwei Sätzen Ninive, die den Pokal zum 6. Mal mit nach Hause nahmen. Die Schmetterlinge besiegten Möhnemix im Spiel um die Plätze 3 und 4.

2016 ninive
Der Pokal geht an Ninive

Natürlich sind alle bei der 35. Auflage im nächsten Jahr wieder dabei.

Turnierleiter Felix Pradel verabschiedete sich nach 34 Jahren als Veranstalter, da er im Sommer in den Ruhestand geht. Die Leitung wird in Zukunft Andreas Gerhardt übernehmen; Pradel versprach jedoch, als Gast oder vielleicht Spieler – bestimmt aber als Zuschauer dabeizubleiben.

2016 juengste teilnehmer
Auch an die Nachwuchsvolleyballer ist gedacht.

Die Ergebnisse

Nikolausturnier

  1. Ninive
  2. Die Grobmotoriker
  3. Schmetterlinge
  4. Möhnemix
  5. VVGRaD reloaded
  6. Lehrer
  7. Cubes
  8. Golden Girls, bestes Damenteam (SuS)
  9. Die feuchten Willis 2.0 (Q1)
  10. Abi 95 und Freunde
  11. Vollbluthustler (EF)
  12. Arriba 2, Damen (SuS)
  13. SuS Youngsters, Damen
  14. Abi‘ 15
  15. Young Schmetterhand (Q1)
  16. Arriba 1, Damen, (SuS)
  17. Pritsch Perfect (Jg 9)
  18. Abi‘ 18 (nicht angetreten)

Freddies Mixed

  1. Fanta 4
  2. #Einfallslos

Bilder vom Turnier

Vielen Dank an Herrik Mertens, der für die Tageszeitung "Der Patriot" fotografierte und vor allem an Cora Witthaut, die sehr viele schöne Szenen beim Turnier festgehalten hat.