Individuelle Förderung in der Erprobungsstufe

Ziele der Individuellen Förderung in der Erprobungsstufe des Friedrich-Spee Gymnasiums sind  im Wesentlichen die intensive Begleitung und Beratung von Schülerinnen, Schülern  und Eltern, um einen sanften Übergang von der Grundschule zum Gymnasium zu gewährleisten, die Förderung der Sozialkompetenz und die Stärkung der Persönlichkeit sowie die fachliche Förderung unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Fähigkeiten und Interessen der Kinder.

Die folgende Übersicht soll einen Einblick in die Schwerpunkte unseres pädagogischen Betreuungskonzepts geben. 

Individuelle Förderung durch Beratung und Begleitung

vor der Einschulung am FSG:

  • Hospitationen im 4. Schuljahr der Grundschule
  • Informationen durch die Schulbroschüre
  • Tag der offenen Tür
  • Beratungsgespräche

fächerübergreifend im 5. und 6. Schuljahr

  • Methodentraining – Arbeitstechniken und Organisation /
  • Kooperative Lernformen
    • Vokabellernen
    • Arbeitsplatz
    • Zeitmanagement
    • Vorbereitung auf Klassenarbeiten
    • Organisation der HA
  • Beratungskonferenzen mit den Grundschullehrern
  • intensive Begleitung und Beratung bei Problemfällen, Elterngespräche, Vereinbarungen,
  • Klassenlehrerteams
  • regelmäßiger Austausch zwischen Klassenlehrerteams, Fachlehrern, Erprobungsstufenkoordination und Schulleitung
  • Selbsteinschätzungsbögen zum Arbeits- und Sozialverhalten
  • Checklisten als Vorbereitung für Klassenarbeiten
  • Förderanregungen nach jeder Klassenarbeiten für Schüler und Eltern
  • Unterstützung der schulischen Organisation durch den Schulplaner
  • Beratung zur einsetzenden zweiten Fremdsprache
  • Hausaufgabenbetreuung unter Aufsicht von Fachlehrern

Zusammenarbeit mit den Eltern

  • Elternabende zu pädagogischen Schwerpunktthemen
  • Kontakt über den Schulplaner
  • Möglichkeit, jederzeit Kontakt zu den Lehrkräften aufzunehmen
  • (wöchentliche Sprechstunden)
  • Elternpflegschaftssitzungen
  • Elternstammtische
  • Möglichkeit, vertrauliche Gespräche mit Klassenlehrerteams, Beratungslehrern und der Schulsozialarbeiterin zu führen

Förderung der Sozialkompetenzen: Stärken des Einzelnen / Stärken der Gemeinschaft / Übernahme von Verantwortung

  • Soziales Lernen:
    • Klassenregeln, Rituale,
    • Klassensprecher und SV,
    • Klassendienste, Ordnungsdienste,
    • Lösungsstrategien bei Konflikten finden
    • Kennenlerntage in der Jugendherberge Brilon
    • Teamfähigkeit , Kreativität und persönliche Stärken weiter entwickeln
  • Offene Pausenangebote,:
    • gemeinsames Essen in der Mensa oder Cafeteria,
    • Pausensport,
    • Bücherei,
    • AGs
  • Neigungsband / wechselndes Kursangebot z.B.:
    • Kunst
    • Voicekids (Chor)
    • Mathe-Knobeln
    • Rund um die Welt
    • Lesen
    • Theater ( ab Feb. 2017)
    • Naturwissenschaften bilingual ( ab Feb. 2017)

Individuelle Förderung im Fachunterricht oder für die Fächer

  • Diagnosetests in Deutsch / LRS- Förderung
  • Diagnose durch Klassenarbeiten, Tests und Beobachtungen im Unterricht
  • Checklisten vor jeder Arbeit – Schüler können aktuellen Förderbedarf selbst einschätzen und bekommen genaue Hinweise zum Üben vor der Arbeit
  • Förderempfehlungen nach jeder Arbeit, die vom Schüler und den Eltern unterschrieben werden
  • Fördern als Unterrichtsprinzip:
    • sofortiges Handeln – persönlich oder im Unterrichtsgespräch
    • Binnendifferenzierung
    • klassenübergreifend durch parallele Übungen vor Klassenarbeiten (z.B. in Englisch)
    • durch Parallelarbeiten
  • Lernzeit:
    • Förderung im Fachunterricht
    • pro Fach mehr Zeit zur Übung
    • sofortiges, an Unterrichtsinhalte angepasstes Fördern
  • Schülersprechstunden:
    • Fachlehrer/innen geben Tipps und Hilfe in Englisch und Mathematik  (ab Feb. 2017)
  • Schüler helfen Schülern
  • Förderbänder ( Einteilung nach individuellem Bedarf)
  • White Horse Theatre ( Englisch)
  • Mathe-Olympiade
  • Lese-Wettbewerb

Homepage-Archiv

Das Friedrich-Spee-Gymnasium ist seit 1997 im Internet präsent. Hier finden Sie die früheren Versionen unserer Homepage. Sie erhalten einen Eindruck davon, wie Internetseiten in der Vergangenheit gestaltet wurden, als die Übertragungsgeschwindigkeiten im Netz noch nicht so komfortabel waren wie heute. Die Ehemaligen werden sich erinnern...

Archiv

Im Archiv finden Sie alle Beiträge, die mit dem aktuellen Redaktionssystem erstellt wurden. Es reicht bis ins Jahr 2008 zurück. Viel Spaß beim Durchstöbern und Erinnern...