Bild1 200

Sport und Technik

Sechstklässler erforschen die Welt der Kommunikationstechnologie und lernen neue Sportarten kennen

Als kleines Highlight im ersten Schulhalbjahr begaben sich die Schülerinnen und Schüler der Jgst. 6 am 18.10.2017 auf eine eintägige Exkursion. Auf den Spuren von Heinz Nixdorf erlebten sie dabei eine abwechslungsreiche und gleichzeitig spannende Mischung aus Museumsbesuch und Sport. Dabei lernten sie das Leben und Wirken Heinz Nixdorfs als Wegbereiter der Informationsgesellschaft und als Sportförderer kennen.

Erasmus4 200 Ein starkes Plädoyer

EU-Parlamentarier beim FSG-Europa-Abend vom Erasmus+ Projekt beeindruckt

Ein Jahr schon arbeiten die Schülerinnen und Schüler in der Erasmus+ AG am Projekt „Welcome to Europe!?“ - und in diesem Jahr haben sie bereits einiges erlebt und erarbeitet. Bei zwei internationalen Projekttreffen, in Rüthen und in Terlizzi / Italien, haben die Jugendlichen aus den fünf im Erasmus+ Projekt beteiligten Partnerschulen aus Deutschland, Italien, Frankreich, Polen und der Türkei eine Ausstellung und Filme produziert.

Maedchen 200 Tennis-Mannschaften der Wettkampfklasse 2 holen beide Kreismeistertitel ans FSG Rüthen

Regelmäßig und überaus erfolgreiche nehmen unsere Schülerinnen und Schüler an sportlichen Vergleichswettkämpfen mit anderen Schulen teil: So sind die Meisterschaften im Fußball, Volleyball, Tennis und der Leichtathletik auf Kreis- und Regierungsbezirksebene alljährlich ein fester Bestandteil im (Sport-)Kalender des Friedrich-Spee-Gymnasiums. Vor den Herbstferien konnten dabei die Tennis-Mannschaften ihre Erfolgsgeschichte weiter schreiben: Sowohl die Mädchen- wie auch die Jungen-Mannschaft des FSG Rüthen setzte sich nach spannenden Spielen in der gemeldeten Wettkampfklasse 2 souverän gegen die Mannschaften der anderen Gymnasien durch.

Schulsanis2017 200 Schnelle Eingreiftruppe

FSG-Schulsanitäter sind immer auf Abruf

Beatmen, defibrilieren, drücken - Lebensretter im Einsatz. Nun, trotz dass
der Schulalltag zumeist etwas ruhiger verläuft, ist jeder Lehrer froh, sie
anrufen zu können - die Schulsanitäter.

Bild1 200Oestereiden holt den Cup

FSG-Quadro-Cup mittlerweile Traditionsveranstaltung

"Aus dem Hintergrund müsste Rahn schießen! Rahn schießt!..." Nun gut, ganz so dramatisch ging es beim FSG-Fußball-Quadro-Cup nicht zu. Trotzdem boten die kickenden Jungen und Mädchen der Grundschulen den Zuschauern einen unterhaltsamen und spannenden Vormittag. Das Friedrich-Spee-Gymnasium hatte eingeladen, um das beste Mädchen- und Jungenteam der 4. Klassen im Hallenfußball zu küren. Gekommen waren die Grundschulen Rüthen, Kallenhardt, Belecke, Sichtigvor, Allagen und Oestereiden.

Plakat Erasmus Abend 350Die Erasmus+ AG lädt ein nach Europa

Auch hoher Besuch aus Brüssel kommt zum ERASMUS+ ABEND am 22. November ans Rüthener Gymnasium

Die beiden Europa-Abgeordneten Birgit Sippel und Dr. Peter Liese sind die Ehrengäste, wenn am Mittwoch, dem 22. November, die Schülerinnen und Schüler der Erasmus+ AG des Friedrich-Spee-Gymnasiums der Öffentlichkeit die Ergebnisse ihrer bisherigen Arbeit vorstellen.

Als die Jugendlichen sich überlegten, wie sie die Ergebnisse ihrer europäischen Zusammenarbeit im Projekt „Welcome to Europe!?“ zur europäischen Flüchtlingspolitik einer möglichst breiten Öffentlichkeit präsentieren könnten, kamen sie auf die Idee, einen Europa-Abend zu organisieren.

Bild1 200 Ein Kranz für ALLE!

Kreativwettbewerb im Fach Latein

Latein - ein staubtrockenes Fach? Ganz und gar nicht! Auch wenn es sich im Fach Latein meist um die Vergangenheit dreht, knüpft das Fach immer wieder an unsere moderne Welt an. So auch hier!

Im November 2017 findet in ganz NRW der Wettbewerb "aus der Welt der Griechen" statt, an dem alle Sechst- und Siebtklässler teilnehmen dürften, die Latein oder Griechisch als Fach in der Schule haben. Aufgabe des Wettbewerbs ist es, entweder einen Comic zu Daedalus und Ikarus zu zeichnen, ein Video zum Thema Europa zu drehen oder einen antiken Kopfschmuck zu basteln.

Geschichtswettbewerb Logo

Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten

Der Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten ist der größte historische Forschungswettbewerb für junge Menschen in Deutschland. Er will bei Kindern und Jugendlichen das Interesse für die eigene Geschichte wecken, Selbstständigkeit fördern und Verantwortungsbewusstsein stärken. Ausgeschrieben wird der Geschichtswettbewerb zu wechselnden Themen in einem zweijährigen Turnus.

Der Wettbewerb, seit 1973 von der Hamburger Körber-Stiftung und dem Bundespräsidialamt ausgerichtet, geht zurück auf eine gemeinsame Initiative des damaligen Bundespräsidenten Gustav Heinemann und des Hamburger Stifters Kurt A. Körber. Sie wollten junge Menschen zur Auseinandersetzung mit den demokratischen Traditionen der deutschen Geschichte anregen. Mit bislang über 141.000 Teilnehmern und rund 31.500 Projekten ist er der größte historische Forschungswettbewerb für junge Menschen in Deutschland.

Das FSG war bislang ein seltener Gast beim Geschichtswettbewerb. 2010 gewann unsere Schülerin Johanna Heppe mit einem Beitrag über Friedrich Spee.

2016 startete dann eine achtköpfige Gruppe der Stufe Q1 in den Wettbewerb „Gott und die Welt. Religion macht Geschichte“. Die nahegelegene LWL-Klinik in Warstein, früher eine „Provinzialheilanstalt“, war im Nationalsozialismus Schauplatz der Deportation behinderter Patienten. Über 1400 Menschen wurden im Rahmen der NS-Euthanasiepolitik in Vernichtungsanstalten deportiert – zum Beispiel im hessischen Hadamar. Dort wurden sie kurz nach ihrer Ankunft vergast. Die Schüler recherchierten über geistlichen Widerstand gegen die Krankentransporte sowie die Risiken und Gefahren, denen sich die Schwestern oder der Anstaltsgeistliche aussetzten. Ergebnis war der dreißigminütige Film „Glaube oder Gehorsam? – Euthanasie und Widerstand in der Provinzialheilanstalt Warstein“, der mit einem NRW-Landessiegerpreis ausgezeichnet wurde.

Quelle: Körber-Stiftung

Geschi1 600

Geschi2 600

Geschi3 600

Geschi4 600

Homepage-Archiv

Das Friedrich-Spee-Gymnasium ist seit 1997 im Internet präsent. Hier finden Sie die früheren Versionen unserer Homepage. Sie erhalten einen Eindruck davon, wie Internetseiten in der Vergangenheit gestaltet wurden, als die Übertragungsgeschwindigkeiten im Netz noch nicht so komfortabel waren wie heute. Die Ehemaligen werden sich erinnern...

Archiv

Im Archiv finden Sie alle Beiträge, die mit dem aktuellen Redaktionssystem erstellt wurden. Es reicht bis ins Jahr 2008 zurück. Viel Spaß beim Durchstöbern und Erinnern...