Wie schnell werden Impulse von unseren Nerven geleitet?

Neurophysiologisches Praktikum in den Biologie-Leistungskursen des Friedrich-Spee-Gymnasiums

Die Schülerinnen und Schüler der Biologie-Leistungskurse von Heike Warnecke-Tillmann und Felix Pradel hatten die Gelegenheit, die im Unterricht gelernten Sachverhalte zur Funktion des Nervensystems und seiner Zellen in der Praxis zu überprüfen. Zu diesem Zweck waren Herr Westenwinter und Herr Dr. Paul vom Projektlabor Olsberg mit zwei mobilen Arbeitsplätzen zur Messung der Aktivität von Nervenzellen zum Friedrich-Spee-Gymnasium angereist.

FSG-Projektkurs zur Euthanasie in der NS-Zeit auf der Zielgeraden

Links der schroffe Westerwald, rechts der Blick hinunter ins hessische Lahntal auf das Städtchen Hadamar. Dazwischen ein unscheinbares gelbes Gebäude aus der Kaiserzeit. Was anmutet wie ein lockerer Klassenausflug ist tatsächlich eine der letzten Stationen eines Schülerprojektes des Friedrich-Spee-Gymnasiums.

Wie begegnet man einem Rassisten?

TV-Moderatorin Mo Asumang stellt ihren Film « Die Arier » vor und diskutiert mit FSG-Schülern

Nett sein zu Rassisten? Mit dieser Aufforderung überrraschte die afrodeutsche TV-Moderatorin Mo Asumang ihre jungen Zuhörer bei einer spannende Veranstaltung im Kino des Alten Schlachthofs in Soest. Auf Einladung der Kommunalen Koordinierung der Integrationsstelle beim Kreis Soest waren Schülerinnen und Schüler aller « Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage » im Kreis eingeladen, Asumangs preisgekrönten Film « Die Arier » anzusehen und mit der Filmemacherin persönlich ins Gespräch zu kommen.

Integrationspreis für Friedrich-Spee-Gymnasium

Motto 2016 „Für ein gleichberechtigtes Miteinander in unserer Gesellschaft“

Zwei erste Plätze hat die Jury für den Integrationspreis "Zuhause im Kreis Soest" 2016 vergeben. Ausgezeichnet wurden das Rüthener Friedrich-Spee-Gymnasium, das sich mit dem Projekt "Migration, Flüchtlinge, Asyl - Stufenbezogene Projekttage zu gesellschaftspolitisch aktuellen Themen- und Fragestellungen" beworben hatte sowie die Klasse 7 der Don-Bosco-Schule mit dem Projekt "Meine Schuhe gegen Aus I grenzen!".

Internationale Kommunikation ist alles!

Lehrer des FSG nehmen an europäischem Erasmus+ Lehrertreffen in Polen teil

Europäische Schulprojekte aus dem Programm Erasmus+ sind begehrt und die Kommunikation zwischen den Partnern aus verschiedenen Nationen spielt dabei die zentrale Rolle. Das merkten Dr. Ottmar Goy, Marina Menke und Christian Neuhaus vom Friedrich-Spee-Gymnasium, als sie auf dem Weg zum ersten Treffen des neuen Projektes am Warschauer Flughafen landeten: Sie wurden von polnischen Lehrern herzlich empfangen, ihr Gepäck im Auto einer Lehrerin verstaut und zu einem Hotel chauffiert – im Gespräch während der Autofahrt stellte sich allerdings heraus, dass es sich um ein ganz anderes Hotel, eine andere Schule und ein anderes Erasmus+ Projekt handelte.

 „Welcome to Europe!?“

Friedrich-Spee-Gymnasium freut sich auf europäisches Bildungsprojekt zum Thema Migration

Die europäische Zusammenarbeit steckt zur Zeit in der Krise – am Rüthener Friedrich- Spee-Gymnasium funktioniert die Kooperation mit Partnern aus ganz Europa aber prächtig: Zum mittlerweile fünften Mal arbeitet die Schule nun in einem europäischen Schulprojekt mit.

Westfalenpost vom 16.06.2016 / Tanja Frohne

Junge Biologen tauchen in die Natur ein

Biologie-LK verlegt Unterricht ins Bibertal

Rutschig ist der Uferbereich des Biberbaches. Vorsicht ist dort ebenso angeraten wie im Wasser selbst. Trotzdem machen die vier Mädchen des Biologie-Leistungskurses schon nach wenigen Augenblicken reiche Beute: Neben Kleinstlebewesen haben sie auch zwei Kaulquappen in ihrem Behälter. „Die müsst ihr aber wieder vorsichtig frei lassen, das sind Wirbeltiere“, macht Umweltpädagogin Regina von Oldenburg deutlich. Und die spielen keine Rolle, wenn es um die Untersuchung der Gewässergüte der Biber geht.

Den Durchblick behalten im Fußnoten-Dschungel

FSG-Schüler arbeiten in der Universitätsbibliothek Paderborn

Ursula von der Leyen hat es nur knapp nicht erwischt. Die frühe Forschungsministerin Schavan zuvor aber schon. Und über die Geschichte von Baron zu Guttenberg wird heute noch kopfschüttelnd gelächelt. Die leidige Sache mit den Zitaten und Fußnoten bringt seit Jahren Politiker ins Schwitzen. Und an das Ende ihrer Karriere, wenn plötzlich die Qualität ihrer Doktorarbeit angezweifelt – und nachgewiesen - wird.

Homepage-Archiv

Das Friedrich-Spee-Gymnasium ist seit 1997 im Internet präsent. Hier finden Sie die früheren Versionen unserer Homepage. Sie erhalten einen Eindruck davon, wie Internetseiten in der Vergangenheit gestaltet wurden, als die Übertragungsgeschwindigkeiten im Netz noch nicht so komfortabel waren wie heute. Die Ehemaligen werden sich erinnern...

Archiv

Im Archiv finden Sie alle Beiträge, die mit dem aktuellen Redaktionssystem erstellt wurden. Es reicht bis ins Jahr 2008 zurück. Viel Spaß beim Durchstöbern und Erinnern...