Vorbildliche Arbeit

FSG erhält Berufswahlsiegel

Das Friedrich-Spee-Gymnasium ist am Mittwoch erneut mit dem Berufswahlsiegel für vorbildliche Berufs- und Studienorientierung zertifiziert worden. „Das macht uns besonders stolz. Es zeichnet uns in unserer Arbeit aus“, sagte Schulleiter Heinfried Lichte bei der feierlichen Übergabe des Siegels.

Nach Angaben von Achim Schmacks vom Bildungsbüro des Kreises Soest haben derzeit rund 20 Prozent der Gymnasien im Kreis das Siegel inne. „Wenn lediglich 20 Prozent zertifiziert sind, ist das schon eine besondere Auszeichnung“, sagte Bürgermeister Peter Weiken. Er lobte das Gymnasium für seine vorbildliche Arbeit. „Es eröffnet den Schülern Perspektiven, damit sie eine Ahnung davon bekommen, was auf sie zukommt.“

Mit dem Siegel werden bundesweit weiterführende Schulen ausgezeichnet, die in besonderem Maße ihre Schüler auf die Berufswahl vorbereiten. Eine Jury, in diesem Fall bestehend aus Achim Schmacks vom Bildungsbüro, Torsten Milinski von der Arbeitsagentur und Christina Chomsé vom Hochsauerlandkreis, bewertet die Arbeit der Schulen.

Die Schulen dürfen das Siegel drei Jahre lang führen. Nach Ablauf dieser Zeit können sie sich rezertifizieren lassen. Das Friedrich-Spee-Gymnasium hatte erstmals im Jahr 2012 das Siegel erhalten. Das jetzige läuft bis 2019.

Homepage-Archiv

Das Friedrich-Spee-Gymnasium ist seit 1997 im Internet präsent. Hier finden Sie die früheren Versionen unserer Homepage. Sie erhalten einen Eindruck davon, wie Internetseiten in der Vergangenheit gestaltet wurden, als die Übertragungsgeschwindigkeiten im Netz noch nicht so komfortabel waren wie heute. Die Ehemaligen werden sich erinnern...

Archiv

Im Archiv finden Sie alle Beiträge, die mit dem aktuellen Redaktionssystem erstellt wurden. Es reicht bis ins Jahr 2008 zurück. Viel Spaß beim Durchstöbern und Erinnern...