Erasmus Logo 400

 

 

 

Europa erlernen und erleben – Wir sind „Erasmus+“-Schule! 

Unsere Schule engagiert sich seit vielen Jahren bei internationalen Bildungsprojekten der Europäischen Union (EU). Die Teilnahme gehört zu den wertvollsten und spannendsten Erfahrungen, die Jugendliche in ihrer Schulzeit machen können. Das "Lernen für Europa" wird durch die Begegnungen und die Zusammenarbeit mit Gleichaltrigen aus anderen Ländern zum bleibenden Erlebnis. Hierzu reisen unsere Schüler auch zu ihren europäischen Partnern, welche sie während der Projektphasen aber auch immer wieder in Rüthen begrüßen.

Das FSG verfügt durch seine Beteiligung an Bildungsprojekten wie Comenius oder aktuell Erasmus+ über große Erfahrungen auf diesem Gebiet. Unsere Schüler arbeiten in den Erasmus-Projekten mit Jugendlichen aus Frankreich, Italien, Polen, Türkei, Lettland oder England zusammen und beschäftigen sich mit spannenden länderübergreifenden Themen aus den unterschiedlichsten Bereichen. Dabei könne sie ihre in der Schule erworbenen Fremdsprachenkenntnisse praktisch einsetzen und erleben, welche Bedeutung Kooperation und Kennenlernen des Anderen für die Zukunft Europas hat. Europa soll unseren Schülern nicht als abstrakte Sache aus den Nachrichten, sondern als gelebte Realität ein Begriff sein.

Mindestens genau so wichtig ist uns, dass unsere Schüler bei den internationalen Begegnungen vertiefende Einblicke in andere Kulturen und den Alltag der verschiedenen Länder erhalten und so ihren Horizont erweitern können.

In den vergangenen Jahren arbeitete unsere Schule an diesen Projekten mit:
- "Living through war" (Comenius-Projekt 2005-2007)
- "The youth of minorities in France, Great Britain and Germany"(Comenius-Projekt 2008-2010)
- "Global warming – Thinking globally and acting locally "(Comenius-Projekt 2010-2012)
- "Welcome to Europe!?" (Erasmus+ Projekt zum Thema Europäische Flüchtlingspolitik 2016-2018)

 

 Text1 600

 

 Text1 600

 

 Text1 600

 

 Text1 600

 

 Text1 600

 

Bild1 200

Lokaltreffen der „Schulen ohne Rassismus – Schulen mit Courage“ 

FSG-Schülerinnen stellen bei bunter Veranstaltung in Soest Film zum Leben von Flüchlingen in Deutschland vor

Bereits seit 2010 trägt das Friedrich-Spee-Gymnasium den Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“. Mittlerweile gibt es im Kreis Soest 25 weitere Schulen mit dieser Auszeichnung, die zugleich Verpflichtung ist: Die Schülerinnen, Schüler, Lehrerinnen und Lehrer dieser Schulen fühlen sich den Werten Respekt, Toleranz und Zivilcourage besonders verpflichtet und setzen sich mit zahlreichen Aktionen gegen Diskriminierungen jeder Art an ihren Schulen und in der Gesellschaft ein.LOGO 150

Bild1 200

Studien- und Berufsorientierungstag am FSG mit über 60 Experten

Treffen sich eine Staatsanwältin, ein Informatiker und ein Oberleutnant. Klingt wie der Beginn eines Witzes. Tatsächlich ist es der Auftakt zum Studien- und Berufsorientierungstag am Rüthener Friedrich-Spee-Gymnasium. Über 180 Elft- und Zwölftklässler tummeln sich in der Alten Aula des FSG und warten auf den Start zweier Stunden voller Informationen und Schilderungen aus dem Berufs- und Ausbildungsleben. Wo sonst das „Theater im Spee“ zum Bühnenspiel lädt, stehen nun über 60 Experten verschiedener Berufsfelder, um den Schülern später Rede und Antwort zu stehen. „Wir versuchen, immer einen bereits im Beruf stehenden Experten mit einer Person aus dem Ausbildungsbereich zu kombinieren, damit unsere Schüler mehr Weitblick in die Berufswelt erlangen“, sagt Organisatorin Barbara Kühle, die die Veranstaltung vor drei Jahren aus der Taufe hob und damit einen Nerv traf: Der Ruf nach einer Erweiterung des Studien- und Berufsorientierungstages von Schüler- und Elternseite war in den letzten Jahren unüberhörbar.

Bild 200 Französischunterricht einmal anders

"FranceMobil" besucht Friedrich-Spee-Gymnasium

Alle Jahre wieder bewirbt sich das Rüthener Friedrich-Spee-Gymnasium um eine ganz besondere Französischstunde und hofft auf eine Teilnahme am „FranceMobil-Programm“. In diesem Jahr hatte das FSG schon früh im Schuljahr Glück und bekam den Zuschlag: Claire Noel aus Nancy besuchte mit ihrem blau-weiß-roten Renault das Friedrich-Spee-Gymnasium und brachte nicht nur farblich ein Stückchen Frankreich direkt ins Klassenzimmer.

Bild1 200 Erasmus+ Treffen in Italien:

Europäische Zusammenarbeit in einem Land voll von Sonne, Meer, verrücktem Verkehr, wunderschönen Städten, gastfreundlichen Menschen - und natürlich Pizza!

Vom 18. - 25.09.2017 nahmen wir, elf Schüler und Schülerinnen des FSG Rüthen, zusammen mit den beiden Erasmus-Lehrern Marina Menke und Christian Neuhaus, am zweiten Erasmus+ Treffen unseres Projektes „Welcome to Europe!?“ teil. In Terlizzi in Apulien trafen wir unsere Freunde aus den Partnerschulen in Frankreich, Polen, Italien und der Türkei wieder, mit denen wir nicht nur zusammen arbeiteten, sondern auch viel Spaß hatten und dabei eine vollkommen andere Kultur kennenlernen konnten:

Bild01 200 80 Polio-Impfungen ersammelt - und wir machen weiter!

Das FSG Rüthen sammelt Deckel für den guten Zweck

Jan Grotenhöfer und Christof Helle - zwei Schüler aus der Klasse 5c des Friedrich-Spee-Gymnasiums Rüthen und beide gerade einmal elf Jahre alt - sahen in den Osterferien bei der Kinderwissenssendung "Logo" den Beitrag über das Projekt "Deckel-gegen-Polio" und machten dies zu einem FSG-Projekt.

Wellen, Wind und gute Laune

MastspitzeQ2 segelt auf dem Ijsselmeer

Seit Montag befahren 35 Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrern das Ijsselmeer mit zwei historischen Plattbodenseglern. Auf den beiden Schiffen "Strijd" und "Mon Desir" sind Teamgeist und Zuverlässigkeit gefordert. Alle Schüler müssen beim Segeln Hand anlegen aber auch kochen. Neben der Erkundung des Ijsselmeeres und seiner Umgebung werden die Niederlande in vielen Facetten in vorbereiteten Referaten durch die Teilnehmer vorgestellt.

 

Bild05 200

 „Herzlich Willkommen am FSG!“

hieß es am Donnerstag, d. 31. August, als 75 neue Fünftklässler eingeschult wurden. Schulleiter Heinfried Lichte begrüßte die Schüler und Schülerinnen mit ihren Eltern als neue Mitglieder der Schulgemeinschaft in der Alten Aula.

Der ökumenische Wortottesdienst, der von der Jahrgangsstufe 6 mit Stephan Wiedemann und Albert Schröder von der Fachschaft Religion und unter musikalischer Leitung von Frau Schiller und Michael Hucht eindrucksvoll gestaltet wurde, stand unter dem Leitgedanken ‚Neue Türen öffnen’.

Homepage-Archiv

Das Friedrich-Spee-Gymnasium ist seit 1997 im Internet präsent. Hier finden Sie die früheren Versionen unserer Homepage. Sie erhalten einen Eindruck davon, wie Internetseiten in der Vergangenheit gestaltet wurden, als die Übertragungsgeschwindigkeiten im Netz noch nicht so komfortabel waren wie heute. Die Ehemaligen werden sich erinnern...

Archiv

Im Archiv finden Sie alle Beiträge, die mit dem aktuellen Redaktionssystem erstellt wurden. Es reicht bis ins Jahr 2008 zurück. Viel Spaß beim Durchstöbern und Erinnern...