Bild1 200 Volles Haus zur Info-Abend-Premiere

FSG stand für Grundschuleltern Rede und Antwort

Was ursprünglich als kleine, aber feine Gesprächs- und Beratungsveranstaltung geplant war übertraf alle Erwartungen: Knapp 90 Gäste konnten FSG-Schulleiter Heinfried Lichte und das Koordinatoren-Team aus Unter-, Mittel- und Oberstufe am Montagabend im Rüthener Gymnasium begrüßen.

Tafel 200

FSG bringt G9-Konzept voran

Lehrerkonferenz arbeitet am pädagogischen Konzept „Individuelle Lernwege gestalten“ – Elterninformationsabend am 22. Januar 2018

Als sich die angehende Landesregierung aus CDU und FDP während ihrer Koalitionsverhandlungen auf die Rückkehr zum neujährigen Abitur einigte, herrschte zunächst einmal Ruhe an der „Schulfront“. Denn die offizielle Umstellung auf „G9“ sollte erst im Sommer 2019 erfolgen. Nur wenige Schulen verfielen bei der Aussicht auf zwei Jahre Vorlaufzeit in spontane Aktionen zum Thema Schulzeitverkürzung. Erst als Schulministerin Yvonne Gebauer in der traditionellen Pressekonferenz anlässlich des Schuljahresbeginns kundtat, dass auch die Kinder, die bereits 2018 am Gymnasium eingeschult werden, in den G9-Genuss kommen werden, kam Bewegung in die Gymnasiallandschaft. Denn mit einem Schlag waren auch die Eltern und Schüler der aktuellen vierten Klassen der Grundschule von der G9-Regelung betroffen.

Bild05 200

 „Herzlich Willkommen am FSG!“

hieß es am Donnerstag, d. 31. August, als 75 neue Fünftklässler eingeschult wurden. Schulleiter Heinfried Lichte begrüßte die Schüler und Schülerinnen mit ihren Eltern als neue Mitglieder der Schulgemeinschaft in der Alten Aula.

Der ökumenische Wortottesdienst, der von der Jahrgangsstufe 6 mit Stephan Wiedemann und Albert Schröder von der Fachschaft Religion und unter musikalischer Leitung von Frau Schiller und Michael Hucht eindrucksvoll gestaltet wurde, stand unter dem Leitgedanken ‚Neue Türen öffnen’.

FSG-Schüler am Zunfttag in Rüthen vertreten

Das Friedrich-Spee-Gymnasium war beim 300jährigen Jubiläumsfest der Schreiner- und Zimmererzunft Rüthen mit einem eigenen Stand vertreten. Die Schülerinnen und Schüler präsentierten Ergebnisse aus der Werk-AG sowie dem Neigungsband Holzwerkstatt und boten kleine Mitmachaktionen an.

Spendenübergabe an Kinderhospiz

Einen Spendencheck in Höhe von 1000 Euro konnten die Schülersprecher des Friedrich-Spee-Gymnasiums, Moritz Overkämping und Alexa Hölscher, in Gegenwart von Schulleiter Heinfried Lichte (links) an Johannes Pantel (rechts) vom Freundeskreis des Kinder- und Jugendhospizes Balthasar in Olpe übergeben. Der Erlös war im vergangenen Jahr beim sehr gut besuchten Weihnachtsbasar zustande gekommen, an dem sich die gesamte Schülerschaft mit individuellen Beiträgen beteiligt hatte. Auf diese Weise konnte neben einem kleinen Eigentanteil für die Klassenkassen eben auch das Hospiz bedacht werden. Darüber hinaus kommen dem Jugendtreff Rüthen 500 Euro zu Gute.

iPads als weiterer Baustein des Medienkonzeptes am Friedrich-Spee-Gymnasium

Digitale Medien sind in der Lebenswelt heutiger Kinder und Jugendlicher präsenter als jemals zuvor und haben längst auch Einzug in den Schulalltag gehalten. Mit der Anschaffung von 20 iPads konnte der Förderverein des Friedrich-Spee-Gymnasiums Rüthen aktuell einen weiteren Baustein des schulischen Medienkonzeptes realisieren. Die hochwertigen Tablets werden in einem rollbaren Transportkoffer gelagert und stehen so seit kurzem für den Einsatz im Unterricht zur Verfügung. „

Impressionen vom Weihnachtsbasar 2016

In der letzten Schulwoche vor den Weihnachtsferien fand der schon zur Tradition gewordene Weihnachtsbasar in der Pausenhalle des FSG statt. Im Zweijahresrhythmus organisiert die SV den liebevoll, von den einzelnen Klassen gestalteten Basar, der auch in diesem Jahr wieder einen großen Besucheransturm verzeichnen konnte. Neben den zahlreichen Verkaufsständen gab es auch eine musikalische Eröffnung des Weihnachtsbasars, mehrere weihnachtliche Theateraufführungen, Lesungen, Bastelaktionen und Verköstigungen. Aber sehen Sie selbst...

FSG freut sich über Verstärkung aus Frankreich

Fremdsprachenassistentin Yasemin Toprak bereichert den Französischunterricht am Rüthener Gymnasium

Zugegeben, der Fremdsprachenunterricht hat oft etwas Gekünsteltes, wenn ein deutscher Lehrer und seine deutschen Schülern sich in einer anderen Sprache unterhalten. Dabei ist eine wichtige Vorgabe des modernen Fremdsprachenunterrichts die Schaffung möglichst authentischer Gesprächssituationen. Dass am Friedrich-Spee-Gymnasium Schülerinnen und Schüler ab sofort Französisch noch realitätsnäher anwenden können, liegt an der Verstärkung, die das Lehrerkollegium nach den Herbstferien am Rüthener Gymnasium begrüßen konnte: Fremdsprachenassistentin Yasemin Toprak aus dem französischen Besançon wird bis Ende Mai 2017 die Arbeit der Französisch-Fachschaft bereichern.

Homepage-Archiv

Das Friedrich-Spee-Gymnasium ist seit 1997 im Internet präsent. Hier finden Sie die früheren Versionen unserer Homepage. Sie erhalten einen Eindruck davon, wie Internetseiten in der Vergangenheit gestaltet wurden, als die Übertragungsgeschwindigkeiten im Netz noch nicht so komfortabel waren wie heute. Die Ehemaligen werden sich erinnern...

Archiv

Im Archiv finden Sie alle Beiträge, die mit dem aktuellen Redaktionssystem erstellt wurden. Es reicht bis ins Jahr 2008 zurück. Viel Spaß beim Durchstöbern und Erinnern...