Schlussakkord nach 23 Jahren

FSG verabschiedet Johanna Magiera-Rammert und weitere Kollegen

Fast ein Vierteljahrhundert wirkte sie am FSG – und gab der Schule in dieser Zeit buchstäblich Profil und Stimme: Johanna Magiera-Rammert feierte am letzten Schultag ihren Abschied aus Rüthen. Britta Schiller erinnerte für die Musikfachschaft daran, unter welch widrigen Bedingungen ihre Zeit am FSG begonnen hatte – und auf welche Erfolge sie 23 Jahre später zurückblicken kann. Zahlreiche Chöre, unzählbare Musical- und Konzertprojekte mit hunderten Darstellern aller Altersklassen verankerten am Friedrich-Spee-Gymnasium die Musik und ihre Spielarten fest in der Schul-DNA. Dass Johanna Magiera-Rammert damit Spuren hinterlässt, die die Schule auch nach ihrem Weggang nicht außer Acht lassen wird, zeigte sich bei der offiziellen Verabschiedung.

Der Patriot / Kristina Rückert

Ein Hoch auf Euch

Das Friedrich-Spee-Gymnasium hat die Abiturientia 2014 entlassen

Rüthen - Die Entlassfeier der Abiturientia ist immer so ein besonderer Moment am Friedrich-Spee-Gymnasium. Hier zeigen die Schüler, wie zufrieden sie mit ihrer Schule waren und umgekehrt wird auch deutlich, ob die Lehrer diesen Jahrgang eher schweren oder leichten Herzens ziehen lassen. Wie verhält es sich da mit der Abiturientia 2014?

Hilfe mit „Helau"

FSG-Schülervertretung spendet für den Kinderschutzbund

Kein Brummschädel, sondern eine faustdicke Überraschung folgte der alljährlichen SV-Karnevalsparty am Friedrich-Spee-Gymnasium: 750 Euro nahmen die Rüthener Schüler durch den Verkauf von Getränken und Cocktails ein. Das ergab die Schlussabrechnung des Abends, der sich mittlerweile an der Schule als fester Bestandteil etabliert hat, da sich neben den Schülern auch zahlreiche Lehrer in Schale bzw. in das Kostüm werfen und teilweise nur schwerlich erkennbar sind.

Zum Ausstand 5000 Euro für Kinder

Förderverein blickt auf ein ereignisreiches Jahr zurück – und verabschiedet Hans-Günther Bracht

Neue Beamer und Computer, Zuschüsse für Projekte und Fahrten oder auch die Ermöglichung einer Theaterlesung – lang war die Liste, auf die Norbert Becker, Vorsitzender des Förderverein des Rüthener Friedrich-Spee-Gymnasiums, bei der Jahreshauptversammlung zurückblickte: Auch im Jahr 2013 griff der Förderverein mit seinen über 800 Mitgliedern tief in die Tasche und dem Rüthener Gymnasium damit an einigen Stellen unter die Arme. Allein 5000 Euro flossen in die Neugestaltung der Mediathek „Eselsohr" – angesichts der vielen Nutzer, die jede Pause die Schülerbücherei ansteuern, gut angelegtes Geld.

Der Patriot vom 21. Oktober 2013 / Helga Wissing

Leiter mit Leidenschaft und Augenmaß

Heinfried Lichte als neuer Leiter des Gymnasiums offiziell ins Amt eingeführt

RÜTHEN - „Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll", gab Heinfried Lichte gleich zu Beginn seiner Rede mit einem entwaffnendem Lächeln zu. Doch dann fand der neue Schulleiter des Friedrich-Spee-Gymnasiums, der gestern im Rahmen einer Feier offiziell ins Amt eingeführt wurde, doch die passenden Worte. So wünscht er sich beispielsweise „eine starke Schulgemeinschaft, der es gelingt, die alltäglichen pädagogischen, organisatorischen und administrativen Herausforderungen konstruktiv zu bewältigen".

Neues Schuljahr – neue Gesichter

FSG verstärkt sich mit zwei Lehrkräften – auch vier Referendarinnen starten mit eigenem Unterricht

Nicht nur an der Spitze des Rüthener Gymnasiums gibt es ein neues Gesicht: Neben dem Stabwechsel von Hans-Günther Bracht zu Heinfried Lichte auf dem Schulleiterposten startet das FSG um zwei weitere Kolleginnen verstärkt ins neue Schuljahr.

112 Sextanern stehen alle Türen offen

Unsere neuen "5er" starten am FSG

Türen aller Art öffneten sich zum Schuljahresbeginn für die 112 neuen Sextaner am Friedrich-Spee-Gymnasium. Obwohl die neue Schule bereits vor den Sommerferien beim Kennenlernnachmittag inklusive der neuen Lehrer und einer Klassenraumbesichtigung erkundet worden war, war in den Gesichtern der „FSG-Frischlinge" Spannung und vereinzelt auch etwas Verunsicherung zu spüren.

Homepage-Archiv

Das Friedrich-Spee-Gymnasium ist seit 1997 im Internet präsent. Hier finden Sie die früheren Versionen unserer Homepage. Sie erhalten einen Eindruck davon, wie Internetseiten in der Vergangenheit gestaltet wurden, als die Übertragungsgeschwindigkeiten im Netz noch nicht so komfortabel waren wie heute. Die Ehemaligen werden sich erinnern...

Archiv

Im Archiv finden Sie alle Beiträge, die mit dem aktuellen Redaktionssystem erstellt wurden. Es reicht bis ins Jahr 2008 zurück. Viel Spaß beim Durchstöbern und Erinnern...