Der Patriot / Kristina Rückert

Ein Hoch auf Euch

Das Friedrich-Spee-Gymnasium hat die Abiturientia 2014 entlassen

Rüthen - Die Entlassfeier der Abiturientia ist immer so ein besonderer Moment am Friedrich-Spee-Gymnasium. Hier zeigen die Schüler, wie zufrieden sie mit ihrer Schule waren und umgekehrt wird auch deutlich, ob die Lehrer diesen Jahrgang eher schweren oder leichten Herzens ziehen lassen. Wie verhält es sich da mit der Abiturientia 2014?

Nun, anscheinend wollten die 76 Schülerinnen und Schüler mehr Zauber anlässlich ihres Abschlusses veranstalten, als es dem neuen Direktor Heinfried Lichte recht war. Aber auch diese Auseinandersetzung hat wohl ihr Gutes gehabt: „Sie haben gezeigt, dass Sie ihre Ziele und Interessen argumentativ vertreten können und zu Kompromissen bereit sind", erkannte Lichte an. Die Abiturientia war aber auch durchaus zu Selbstkritik fähig (mit einem Augenzwinkern). Kira Bläsius warf einen pointierten, herzlichen Blick zurück auf die acht Jahre am Friedrich-Spee-Gymnasium. „Welch tolle Zeit haben wir hinter uns und welch tolle Zeit liegt noch vor uns." In zehn Jahren würden sie festgestellt haben, wo die Krone sie hingeführt haben. Die Krone, das ist bei der Abiturientia 2014 in Anspielung auf das Motto „Westminster Abi" das Reifezeugnis. Auch wenn, wie Dr. Andreas Dierkes und Daniel Rikus in ihrer Festansprache feststellten, diese Metapher „nicht so richtig aufgeht". Denn die Könige der Schule seien die Schüler wohl kaum.

Zu wahren Begeisterungsstürmen rissen die beiden Lehrer das Publikum mit ihrer bühnenreifen Performance hin, die mit einer Radioansprache auf Englisch begann und mit einer „Abitour" durch Westminster Abbey endete. Tränen hatten die Mitglieder des Oberstufenchors in den Augen, als sie Musik-Lehrerin Johanna Magiera-Rammert mit einem modifizierten „Happy Ending" verabschiedeten. Nach 23 Jahren am FSG wechselt sie an die neue Gesamtschule in Bad Lippspringe. Neben weiteren Ansprachen der Schülervertretung, der Vorsitzenden der Elternpflegschaft Annette Herbst-Köller und des Bürgermeisters Peter Weiken wurden einige Schüler für ihre guten Leistungen geehrt. Dabei räumten Paula Clasen (Bestnote 1,1, Preis für Mathe und Chemie), Sascha Raulf (Note 1,2, Preis für Mathe, Physik und Französisch) sowie Timo Friske (Chemie) ab. Eine 1,5 und besser hatten außerdem: Lukas Schröder, Sophie Tillmann (beide 1,4), Hendrik Stork, Julia Kirsch und Frédéric Salmen (1,5). Sie alle erhielten ein Buchpräsent vom Förderverein des FSG. Blieb zum Schluss nur noch die Frage „Wer friert uns diesen Moment ein? Besser kann es nicht sein..." Mit Andreas Bouranis „Auf uns" hatten die Abiturienten ein Lied gewählt, wie es besser nicht auf den Tag passen könnte, an dem sie die Krone für ihr eigenes Leben erhalten haben. Fazit: Die Trennung von der Schule fällt schwer, aber die Vorfreude auf neue Abenteuer ist groß.

Ihr Abiturzeugnis haben erhalten: 75 Rosen verteilten Schulleiter Heinfried Lichte und Stufenleiterin Dr. Barbara Kühle an die Abiturienten des Friedrich-Spee-Gymnasiums. Ein Schüler konnte aufgrund einer Verletzung nicht an der Entlassfeier teilnehmen. Ihm wurden herzliche Genesungswünsche ausgerichtet. - Foto: Rückert

 

Sammelten die Buchpräsente für ihre Leistungen in den Fächern Mathematik, Physik, Chemie und Französisch sowie für ihre hervorragende Abi-Note: Sascha Raulf, Paula Clasen und Timo Friske (v.r.). Für den neuen Schulleiter Heinfried Lichte (l.) war es die erste Entlassfeier am FSG. Foto: Rückert

 

Eine bühnenreife Festansprache hielten die beiden Lehrer Dr. Andreas Dierkes und Daniel Rikus (l.). Dafür gab es Jubelpfiffe. Foto: Rückert

Homepage-Archiv

Das Friedrich-Spee-Gymnasium ist seit 1997 im Internet präsent. Hier finden Sie die früheren Versionen unserer Homepage. Sie erhalten einen Eindruck davon, wie Internetseiten in der Vergangenheit gestaltet wurden, als die Übertragungsgeschwindigkeiten im Netz noch nicht so komfortabel waren wie heute. Die Ehemaligen werden sich erinnern...

Archiv

Im Archiv finden Sie alle Beiträge, die mit dem aktuellen Redaktionssystem erstellt wurden. Es reicht bis ins Jahr 2008 zurück. Viel Spaß beim Durchstöbern und Erinnern...