Verabschiedungen im Kollegium am FSG

Cornelia Boomhuis verlässt nach 38 Dienstjahren das FSG

Während die Schülerinnen und Schüler nach der Zeugnisausgabe die Ferien begrüßten, hieß es im Lehrerzimmer des Friedrich-Spee-Gymnasiums zunächst noch Abschied nehmen. Für ihren Dienst als Elternzeitvertretungen im vergangenen Schuljahr dankte Schulleiter Heinfried Lichte den Kolleginnen Annie Becker (Englisch), Katharina Hofmann (Deutsch, Erdkunde) und Julia Slotina (Englisch). Blumen und kleine Präsente gab es auch von den Fachschaftsvorsitzenden sowie dem Lehrerrat für die engagierte Unterstützung.

 

Aus familiären Gründen verabschiedete sich auch Katharina Stratmann, die seit 2013 die Fächer Englisch und katholische Religion an der Schule unterrichtete. Um Altes hinter sich zu lassen und tatkräftig Neues zu schaffen, nicht nur im beruflichen sondern auch im privaten Bereich, wurden ihr vom Kollegium ein Spaten und ein Rosenstrauch überreicht. Sowohl die musikalische Videobotschaft der Klasse 5b als auch die dankenden und sehr persönlichen Worte der Fachschaften spiegelten die Wertschätzung von Schülern und Kollegen deutlich wider. Über ihr unterrichtliches Engagement hinaus wirkte Katharina Stratmann besonders für die Fachschaft Religion im Bereich der Gestaltung verschiedener Schulgottesdienste und Besinnungstage. Darüber hinaus gestaltete sie die Rolextage mit. Schließlich verdankt die Schule ihr auch die erfolgreiche Bewerbung und somit die künftige Teilnahme am Erasmus-Programm. Katharina Stratmann wird künftig in Herne und damit deutlich näher an ihrer Heimatstadt Bochum unterrichten.

 

Nach 38 Dienstjahren, von denen sie 31 am FSG absolvierte, wurde Cornelia Boomhuis in den Ruhestand verabschiedet. Dass ihr der schulische Erfolg der Schülerinnen und Schüler nicht nur im Fach Mathematik sondern insgesamt während des Durchlaufens der Oberstufe besonders am Herzen lag, zeichnete ihre Arbeit als Stufenkoordinatorin aus. Die Kollegen betonten, dass sie neben ihrer professionellen Verwaltungsarbeit im Oberstufenbüro die Schüler selbst stets im Blick behielt und sich engagiert um sie kümmerte. Diese Eigenschaften kann Cornelia Boomhuis nun auch dank des vom Lehrerrat überreichten Vogelfutterspenders mit in ihre Freizeit nehmen.

 

Einen „stillen und heimlichen Abgang, wie sie es sich gewünscht hatte“, gewährten ihr auch die Kolleginnen und Kollegen der Mathematikfachschaft nicht. So wurde sie musikalisch an die Loreley geschickt, die in dem vorgetragenen Lied jedoch „die schönste aller Hypothenusen“ war, die oben „auf dem hohen Quadrate“ thront und ihr passend dazu eine Kanutour auf der Weser überreicht.
Mit der errechneten Anzahl an Maschen, die zur Vollendung des fertigen Produkts noch gestrickt werden müssen, spielten die Kollegen zusätzlich noch auf ihr zweites, jedoch am FSG nicht unterrichtetes Fach Textilkunde an und boten ihr damit einen Anlass zur künftigen Freizeitgestaltung.

 

 

Homepage-Archiv

Das Friedrich-Spee-Gymnasium ist seit 1997 im Internet präsent. Hier finden Sie die früheren Versionen unserer Homepage. Sie erhalten einen Eindruck davon, wie Internetseiten in der Vergangenheit gestaltet wurden, als die Übertragungsgeschwindigkeiten im Netz noch nicht so komfortabel waren wie heute. Die Ehemaligen werden sich erinnern...

Archiv

Im Archiv finden Sie alle Beiträge, die mit dem aktuellen Redaktionssystem erstellt wurden. Es reicht bis ins Jahr 2008 zurück. Viel Spaß beim Durchstöbern und Erinnern...