Bild1 200

WDR recherchiert am Tag der offenen Tür

Westpol-Magazin mit Dreharbeiten für TV-Beitrag

Gäste ist das Friedrich-Spee-Gymnasium ja gewohnt: Besuchergruppen verschiedener und oftmals auch internationaler Partnerschulen, Vertreter von Schulaufsicht oder Schulträger, Zeitzeugen oder – wie am vergangenen Samstag – eine riesige Gruppe an Schülern und Eltern zum Tag der offenen Tür.

An diesem Tag, an dem sich die Schule Grundschülern und ihren Eltern präsentiert, gesellten sich noch drei weitere Gäste dazu. Statt mit Schulbroschüre, Flyern und Schreibzeug waren sie mit einem hellen Scheinwerfer, einer Kamera und einem Mikrofon ausgestattet: Das TV-Politmagazin „Westpol“ des WDR hatte sich wenige Tage zuvor angekündigt und zog am Tag der offenen Tür zahlreiche Blicke auf sich.

-> Ein ausführlicher Bericht zum Tag der offenen Tür 2017 folgt in den kommenden Tagen.

Hintergrund des Besuchs: Während zahlreiche Gymnasien in puncto Schulzeitverlängerung auf neun Jahre - Stichwort „G9“ - noch abwartend agieren, da das NRW-Schulministerium derzeit an einem Erstentwurf zur G9-Reform arbeitet, hat das FSG bereits vor den Sommerferien mit entsprechenden Überlegungen und Planungen begonnen. Informationen zum Arbeitsstand des FSG finden Sie hier. Schulleiter Heinfried Lichte erläuterte in diesem Zusammenhang die Planungen der Schule sowie die Motive, sich nicht für einen Verbleib im G8 auszusprechen.

Das WDR-Team ging der Frage nach, wie die Schule sich in dieser Dilemma-Situation verhält und positioniert: Einerseits sind konkrete Aussagen ohne eine verlässliche Rechtsgrundlage aus dem Schulministerium kaum möglich, andererseits haben viele Eltern ein berechtigtes Interesse, in diesen Wochen, in denen Anmeldungsentscheidungen für die weiterführenden Schulen getroffen werden, belastbare Aussagen von Schulen zu erhalten.

Hier geht es zum Beitrag des WDR: http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/westpol/video-flaechendeckend-g---das-ende-der-wahlfreiheit-100.html

Bild1 400

Homepage-Archiv

Das Friedrich-Spee-Gymnasium ist seit 1997 im Internet präsent. Hier finden Sie die früheren Versionen unserer Homepage. Sie erhalten einen Eindruck davon, wie Internetseiten in der Vergangenheit gestaltet wurden, als die Übertragungsgeschwindigkeiten im Netz noch nicht so komfortabel waren wie heute. Die Ehemaligen werden sich erinnern...

Archiv

Im Archiv finden Sie alle Beiträge, die mit dem aktuellen Redaktionssystem erstellt wurden. Es reicht bis ins Jahr 2008 zurück. Viel Spaß beim Durchstöbern und Erinnern...